GolfGolf ist was für Leute, die… Man kennt die Vorurteile, mit denen die Sportart rund um Schläger und Ball belastet ist. Ob sich die vier Jungs von Golf nun vom Green haben inspirieren lassen oder der Name eher eine Hommage an das gleichnamige Automobil und seiner anhängenden Generation ist – eigentlich total egal.

Golf kommen aus Köln und machen Musik, bei der die Frage nach dem Warum keine Rollen spielen sollte. Mit deutschen Texten, die ungezwungen und fast schon cool klingen, immer ein bisschen seltsam, aber ohne aufgesetzte Attitüde und musikalisch irgendwo lässig-tanzbar zwischen Indie, Pop und SlowDisco pendelnd überzeugte die Band bereits im letzten Jahr live unter anderem auf dem Dockville.

Und wer kann von sich schon behaupten, Kinderstar Macaulay Culkin einen Song gewidmet zu haben, den dieser höchstpersönlich dann auch noch gut findet? Eben, das können nur Golf.

Am 14. Mai erscheint nun endlich das Debütalbum “Playa Holz”. Vorab spielen Golf mit U3000 – eine weitere Gruppe voller cooler Kids – im Molotow: Am 27. April gibt es ein Doppelkonzert zum Bergfest, das man nicht verpassen sollte. (mu)

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.