Der Mann macht seit Ewigkeiten Musik, 2007 erschien sein erstes Albun. Aber wirklich aufgefallen ist Laas Unltd. der breiten Masse trotz Songs mit Sido, Kool Savas oder Harris, trotz eines Top-40-Albums und trotz Kollegah-Beef erst – oder etwa nicht? – 2013, als er Teil des grandiosen Sido-Monsters “30-11-80”  war.

Im Januar erschien sein neues Album “Daemon”, auf dem sich Laas Unltd. als herrlich eigenständiger und in Songs wie “Unbreakable” und “Madrapper” als erfrischend ehrlicher, fast schon erschreckend ehrlicher Rapper präsentiert. Große Songs, das muss man erstmal bringen.

Es gibt nur noch wenige Tickets” postete Laas Unltd. und meinte auch seine Show im Kleinen Donner am 7. Mai. Also: ranhalten. Zum Beispiel hier. (mf)

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.