Irgendwie anders – das scheint schon immer Ty Segalls geheimes Motto zu sein. Seit 2008 wirft der Kalifornier eine EP, ein Album nach dem nächsten auf den Markt und jedes Mal verleiht er seinem Schaffen eine neue Facette. Und auch für das aktuelle Album “Emotional Mugger” heißt es wieder einmal: “Alles bleibt anders.” Ty Segall hat sich eine Backing Band mit dem Namen The Muggers zusammengestellt und kredenzt dem geneigten Hörer eine chaotische, raue und aufwühlende Platte, die sich am ehesten mit dem schwammigen Begriff Experimental Rock beschreiben lässt. Psychedelisch-lärmend geht die Band-Sänger-Verbindung nach vorne und schrammelt, was das Herz begehrt.

Ob sich Ty Segall dabei von “Soronprfbs”, der fiktiven Band aus dem 2014er-Musikfilm “Frank” hat inspirieren lassen, ist nicht bekannt. Dass Segall jedoch jetzt wie die Filmhauptfigur eine skurille Maske auf der Bühne trägt und sich Sloppo nennt, ist zumindest eine amüsante Randnotiz wert.

Gerade erst haben Ty Segall & The Muggers auf dem Primavera gespielt – am 15. Juni kommen sie nun ins Knust. Als Support spielen Zentralheizung of Death (des Todes) und The Audacity. (mu)

 

 

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.