AltonalePopNacht2016_Plakat_kleinDie Altonale, das Straßenfest, dass so viel mehr ist, als nur ein Straßenfest, geht in diesem Jahr in die achtzehnte Auflage und mit ihr wird, rund um den Platz der Republik in Altona, die dritte Altonale Pop Nacht gefeiert. Die Macher der Altonale haben, in Kooperation mit Pop Up Records, auch in diesem Jahr ein hervorragendes Programm zusammengestellt, das sich sehen und hören lassen kann.

Wir haben euch unten eine Spotify-Playlist mit den 16 Künstlern aus den Bereichen Indie, Pop, Folk und Electro zusammengestellt, die am 9. Juli rund um den Platz der Republik in Altona spielen werden.

AlcoholicFaithMission1_Christian Klintholm_smallDarunter befindet sich mit den Dänen Alcoholic Faith Mission, die mit “Orbitor” im vergangenen Jahr ihr sechstes Album veröffentlicht haben, eine der besten Live-Combos unserer nördlichen Nachbarn, die man nicht verpassen sollte. Noch weiter aus dem Norden reist Jonas Alaska an, dessen Single “Summer” schon jetzt ein absoluter Sommer-Ohrwurm ist und der zuhause in Norwegen bereits den “Spellemannprisen”, Jonas Alaska - Younger Press 1 - credits - Ingrid Pop_smallden norwegischen Grammy, einheimsen konnte. Gute Bekannte von concert-news.de sind natürlich Torpus & the Art Directors, deren Indie-Folk sich vor allem live immer wieder energetisch entfaltet, während OVE Thomsen (früher als Game Ove & die Spielfiguren unterwegs) direkt aus dem Schoß von Torpus entspringt und uns Songs seines zweiten Albums vorspielen wird, das im Herbst erscheinen soll.

MartinKohlstedt_smallMartin Kohlstedt mag in erster Linie als Komponist und Pianist bekannt sein, doch zuletzt war er auch immer wieder jenseits der Stahlsaiten und Holzhämmer des Flügels unterwegs, um seiner Musik mit Hilfe von Loops und Effekten neue Ebenen hinzuzufügen. Spannend! Mit Say Yes Dog wird es noch elektronischer und tanzbarer: Der euphorische Elektropop des Berlin/Luxemburger Trios ist europaweit Festivalerprobt und verspricht eines dieser Next Big Things zu werden. SayYesDog_April_2015_Benjamin_Park_04sw_smallGenau so bewegungsfördernd sind die lokalen Helden von Der Bürgermeister der Nacht, die uns dabei von Ausgehkultur, Leidenschaften und Exzess einiges zu erzählen haben. Ähnlich intensiv, musikalisch aber um einiges ruhiger und atmosphärischer, wird es dann mit FOXOS. Die beiden Hamburger schaffen es, eingängige Melodien mit einer schwebenden Atmosphäre zu erschaffen und sind nicht umsonst Preisträger des heimischen Krach&Getöse – Musikpreises geworden.

Max_Prosa_0116_CredJimRakete_2_smallMax Prosa hat gerade erst seine “Hallo Euphorie!” – Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz beendet, da kehrt er für die Altonale Pop Nacht nochmal mit seinen euphorischen Songperlen zurück nach Hamburg DAWA 2_smallund Xavier Darcy wird uns die Songs seiner “Extended Play” – EPs mitbringen. Aus Wien beehren uns DAWA mit Gitarre, Cajon und Cello und werden uns die verträumten Songs ihres Albums “Psithurisma” mitbringen, um damit für einige Verzückung zu sorgen. Ian Fisher kennen wir unter anderem vom Projekt “Tour of Tours”, doch auch Solo kann der in Berlin lebende Amerikaner einen ganzen Saal mit seinen countryesken Songs mitreißen und bringt sein neues Album “Nero” mit.

 

Jonah_smallJonah‘s “All we are” kennt man möglicherweise aus der Werbung eines Telekommunikationsanbieters, doch die beiden norddeutschen Jungs können noch viel mehr und haben ihren Zeitlupen-Pop bereits nah an die Perfektion gebracht. Wer The XX oder Woodkid mag, dürfte sich hier schnell neu verlieben. The Late Call aka Johannes Mayer hat mittlerweile vier Alben aufgenommen, auf denen er sich immer weiter vom Singer/Songwriter zum Pop entwickelt hat. Stellenweise klingt er stimmlich nah an Coldplay’s Chris MartinThe_Late_Call_credit_Elisabeth_Moch_small und singt uns ähnlich hymnenartige Songs, aber ohne den überflüssigen Soundfirlefanz. Hinter Of the Valley steckt der Kanadier Brian de la Valle, der erst seinen Doktor in Neurowissenschaften machte, um dann direkt damit zu beginnen, Songs zu schreiben. File under Mischung aus Bon Iver und The National. Hier entsteht Großes! Nach Aufbruch und Erleben klingen die Indie-Popper The Radar Post aus Dänemark, deren erstes Album im Februar auch bei uns erschienen ist und seitdem als kleiner Geheimtipp gehandelt wird.

Euch erwarten also 16 großartige Bands & Künstler. Nach Ende der Konzerte könnt ihr den Abend dann noch beim “Tanzen unterm Sternenzelt” im Altonaer Rathaus mit dem Revolver Club ausklingen lassen. In den vergangenen Jahren war die APN ausverkauft, man sollte sich also nicht zu viel Zeit mit dem Ticketkauf lassen.

Die Altonale Pop Nacht findet am 9. Juli rund um den Platz der Republik in fünf Locations statt. Tickets dafür bekommt ihr bei der Theaterkasse Schumacher. (nsc)

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.