cn_praesentiert212-e1430068462303Gut, jetzt ist es eben doch passiert. Die Sleaford Mods sind als „Provinzprollpunks“ geadelt worden. Und ich habe in den vergangenen Monaten nie so richtig gut hinbekommen, das britische Duo (wie leer, dürftig und verdorrt klingt das eigentlich im Gegensatz zu „Provinzprollpunks“?) auch nur halbwegs einzuordnen zwischen gar nicht gut, böse und sehr böse. Muss also erst die Spex kommen mit der One-Touch-Backpfeife. Arbeiter? Klasse. Out on The Streets.

Wer dem frostigen Sprechgesang nachgehen mag, der ist nach dem ersten, brennenden Hype vom letzten Jahr immer noch gut beraten, auf Sleaford Mods-Konzerten volle Pulle zu geben. „TCR“ („Total Control Racing“) gibt ja den wechselnden Takt vor. Wie früher an der Carrera-Bahn. Wer daran schon immer scheiterte, kann sich trotzdem für den 25. November in der Fabrik (concert-news präsentiert) qualifizieren: verlosung(at)concert-news.de mit dem Betreff „Tiefste Provinz“. Unter herzlicher Verachtung unserer Teilnahmebedingungen. Wir mögen das. (kel)

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.