Letztes Jahr. Es war April und Strike Anywhere spielten im Hafenklang. Ihr damaliger Support: Petrol Girls. Und alle so: puh! Denn einfach war das nicht, einfach austicken war nicht. Zu sperrig, zu wirr … zu eigen? Zu anstrengend. Aber doch spannend, mindestens interessant.

Wird es auch auf dem Reeperbahn Festival, ganz sicher. Und mindestens. Denn hey, jetzt wissen wir mehr, was uns erwartet, was Petrol Girls sind. Und ihr neuester Song klingt obendrauf noch ziemlich super. “Sister” heißt er und stammt von der neuen 3 Song-EP “The Future Is Dark”, die am 14. September erscheint. Ein anderer Song von der EP: “Survivor“. Und auch dieser ist bei aller Verkopftheit, trotz erhöhtem Frickel-Faktor, trotz unbestreitbarer Sperrigkeit – einfach ziemlich sehr sehr sehr gut. Und dürfte live noch mal besser werden. Ganz ohne puh, ganz ohne Zweifel. (mf)

Share.

Comments are closed.