10 Jahre sind nicht genug. Aber nach 10 Jahren war es Zeit für ein Solo-Album. Zehn Jahre nach dem ersten Album von Audio88 & Yassin macht es Yassin auch mal alleine. Am vergangenen Freitag erschien das tolle “Ypsilon”-Album, ein inhaltlich wie stilistisch ungemein vielfältiges Album. Von derberen Sounds bis zu poppigen Momenten, von oldschooligen bis modernen Styles ist alles dabei. Hier laufen “Abendland” und “1995

Am 31. März präsentieren wir euch Yassin im Molotow. Vorab haben wir ihm drei Fragen gestellt.

Wie würdest du “Ypsilon” musikalisch beschreiben?
Yassin:
Vielfältig. Hahaha. Keine Ahnung. Ich weiß, zum Promoten sollte man so eine Orientierung geben, aber ich bin kein großer Freund von so Genrenamen. Ich wage mich jetzt mal auf dünnes Eis: Das Album könnte dir zum Beispiel gut gefallen, wenn du gerne Audio88 & Yassin, Arcade Fire, Haftbefehl, Aphex Twin, Moses Pelham, Bilderbuch, 90s Hardcore Techno, Bon Iver, Asap Rocky, James Blake und Farhot hörst. Was weiß ich …

Wie hat Audio 88 eigentlich reagiert, als du ihm gesagt hast, dass du ein Solo-Album machst?
Yassin: Er hat mich seit Jahren dazu gedrängt und auch immer wieder ermutigt. Ohne ihn wäre es gar nicht so weit gekommen. Dafür bin ich ihm sehr dankbar! Im Nachhinein hätte es zwar auch schneller gehen können, aber das sagt man nach jeder Platte.

Wer wird dich auf Tour begleiten, was dürfen wir erwarten, was erwartest du von der Tour?
Ich will noch nicht zu viel verraten, außer dass ich mein Bestes geben werde, wie immer, wenn ich auf der Bühne stehe! Bei der Normalen Weihnachtsmesse im Dezember konnte ich schon mal vorfühlen und es war ein unglaublich gutes Gefühl, die neuen Sachen endlich live zu spielen! Ich freue mich riesig darauf, weil das der Ort ist, wo man Menschen mit seiner Musik komplett einnehmen und mitreißen kann. Alle, die sich schon jetzt vor Album Release eine Karte gekauft haben, sind einfach nur korrekt! Danke für euer Vertrauen und den (fast) blinden Support, das weiß ich sehr zu schätzen!

Interview: Mathias Frank
Das vollständige Interview gibt es bei gaesteliste.de

Share.

Comments are closed.