Wir neulich so: “Und vermutlich schon ganz bald ganz voll”. Als wir das Konzert von PUP und Milk Teeth am 19. April im Hafenklang ankündigten. Nun, ganz bald ist jetzt. Ausverkauft. Ende. Voll.

Aber hey, gerne, wir haben noch 2×2 Tickets für euch. Gewinnen geht wie immer. Schreibt uns eine Mail mit eurem kompletten Namen und in diesem Fall dem Betreff “Milchpups” an verlosung(at)concert-news.de (Teilnahmebedingungen), wir losen am Mittwoch aus. 12 Uhr! Und hören bis dahin das neue PUP-Album “Morbid Stuff”. An anderer Stelle schrieb ich dazu:

Elf neue Songs haben die Kanadier hier aufgenommen, elf Songs zwischen Indie, Punk und Rock N Roll und dabei jeder mit einer mächtigen Portion Intensität dargeboten, greifbar leidenschaftlich, ansteckend, wahrlich mitreißend. Und dabei spielt es keine Rolle, ob die Jungs mit Tempo werkeln oder nicht, ob sie straight zur Sache gehen oder sich manch Spielerei gönnen, am Ende ist jeder einzelne Song hochspannend, ein wunderschönse Stück Pupmusik. Das dunkle, dreckige, fuzzige “City” genau wie das ansteckende “Closure”, das so eingängige wie verspielte “Bloody Mary Kate and Ashley” genau wie das hymnische-hittige “Free At Last”, der Hippie-Popsong “See You At Your Funeral” genau wie der Puppunksong “Scorpion Hill”, der… ach, alle. Bestes Pup-Album bisher! (mf)

Share.

Comments are closed.