Ging die Premiere im vergangenen Jahr mit In Extremo, Schandmaul, Die Apokalyptischen Reiter und Feuerschwanz in die eine Richtung, geht es 2019 … in eine komplett andere. Und wir sagen einfach mal: in die richtige. Respekt, liebes Hammaburg Festival. Dein Line-Up ist … Hamma?

Okay, Sisters Of Mercy als Headliner hätten auch 2018 ins Programm gepasst, sind aber trotzdem besser als alle anderen von damals. Geschmacksache? Ja, klar. Aber trotzdem wahr … Wahrhaftig legendär muss man Clawfinger bezeichnen. Ist so. Truth, tell me the truth, the truth motherfucker tell me the truth, tell me the truth, tell me the truth the truth you sucker.

Ebenfalls mit dabei: Die fabulösen Emil Bulls, die damit nicht nur am 29. November im Docks spielen (präsentiert von: uns), sondern sich mit ihren neuen Cover-Platte und ihren alten Hits dafür unter freiem Himmel schon mal warm spielen. Den Co-Headliner des Spektakels, und das wurde ganz frisch bestätigt, machen – Hamma! – die wundervollen, legendären, einzigartigen Life Of Agony. FETT. Die arbeiten, oder arbeiteten?, an ihrem neuen Album “The Sound Of Scars”, erste Songs gibt es sehr wahrscheinlich spätestens und in voller Pracht: Auf dem  Hammaburg Festival. Am 16. August auf dem Großmarkt. Wir präsentieren. (mf)

Share.

Comments are closed.