Go Best.

0

Ihr Tourveranstalter nennt die vier Niederländer Go Go Berlin fast schon würdevoll ein „Rock-Ensemble“ und bescheinigt ihnen für die vergangenen Jahre nicht nur zwei hervorragende Alben („New Gold“, Electric Lives“), sondern mindestens auch einen vollständigen Schwarm Fleißbienchen für Tournee-Tage und Nächte ohne gefühltes Ende. Doch, warte: Niederlande?

Da wären wir ja fast einer geografischen Fake News aufgesessen, denn mitnichten führt die imaginäre Fahrt von Berlin aus in die Heimat der vier Hipster-Babes nach beispielsweise Amsterdam, sondern vielmehr nach Silkeborg in Dänemark. Inzwischen sind mit „Here Comes The Darkness“ (inklusive Remixes) und „Love Me“ übrigens zwei eindrucksvolle international beständige Vorboten des kommenden dritten Albums aufgetaucht. Am 8. Oktober gastieren Go Go Berlin im Molotow (concert-news präsentiert). (kel)

Share.

Comments are closed.