Exclusive: Mia san mia.

0

Diese Münchner. Fußball, Musik, mia san mia. Mia san Exclusive. Mit dem Ziel: “Wir wollen Impulse zur ästhetischen Weiterentwicklung der deutschsprachigen Musik setzen.” Sagen sie und nennen ihren Stil dann direkt mal Post-Pop Soundsystem. Denn nua mia san Exclusive?

Klingt jetzt alles, sind wir ehrlich, so semi-sympathisch. Aber, ebenso ehrlich, vielleicht ist das ja alles nur Marketing Bla Bla, ist doch alles Bla Bla ist das doch? Doll wäre es ja (oh Mann, der war jetzt gut!), denn doll ist auch die Musik der fünf Musiker, von denen vier tatsächlich zusammen Abi gemacht haben. Alte Buddies also, gemeinsame Leidenschaft, am Ende durchgezogen und nun bei Rock Am Ring gespielt, drei Alben veröffentlicht, DAS ist sympathisch. Und eben auch noch schön zu hören. Pop ist das, was sie auf “Lieder für die Autobahn” spielen, dem dritten Album, das Mitte Mai erschien.

Pop mit Indie und Synthies, hier modern und kalt, da komplexer, später lauter. Und durchaus spannend. Tipp: Einfach mal “Oslo” und “Wo ist der Punk?” und “Fiebertraum” und “Ozeanblau” anhören. Und dann auch mal hingehen, live gucken, gucken, wie die so sind. Live. Am 27. September präsentieren wir euch Exclusive in der Molotow Sky Bar. (mf)

Share.

Comments are closed.