Album der Woche: Off With Their Heads

0

Jetzt mal direkt vorab. Wir reden hier nicht nur von einem weiteren Album der Woche. Ganz sicher nicht. Wir reden hier von einem der Alben des Jahres, von einem wahren Meisterwerk, einem Punkrock-Monster. Off With Their Heads veröffentlichen heute “Be Good”, viel Besseres gab es bisher nicht, viel Besseres wird es nicht geben. Und da spielt es keine Rolle, ob Kumpelpunk-Fan und Freund von Bands wie Hot Water Music und Red City Radio ist oder nicht. Gar keine, nicht mal eine kleine.

Denn verdammt, diese Songs, dieses Album ist einfach dermaßen – und ja, das klingt nach Phrase, nach Kitsch, ist aber so – intensiv, leidenschaftlich, einfach derbe aus dem Bauch in den Bauch, dass es komplett egal ist, was man sonst so mag. Komplett egal sein sollte, klar. Wer lieber zu Kettcar kuschelt oder Giesinger geil findet, was beides ehrlich gesagt sowohl unerklärlich als auch unentschuldbar ist, der fühlt hier wahrscheinlich nichts.

“Be Good” ist das fünfte Album des Minneapolis-Vierers, elf Songs sind drauf und auch wenn jeder für sich ein klassicher Off With Their Headscher Vollbartpunksong ist, schaffen es die Jungs, eine erfrischende Vielfalt auf das Album zu packen, wiederholen sich nicht, schaffen elf Individuen, die gemeinsam ein … Meisterwerk ergeben.

Da gibt es zum Beispiel Grooviges wie den Opener “Disappear“, extra-kräftige Midtempo-Songs wie “Take Me Away” oder “You Will Die” und schroffe, schnelle Hymnen wie “Let It All”, beeindruckende und wütende, schnelle, fast schon Hardcore-artige Sachen wie “No Love“, Dunkleres wie “Locking Eyes” und besonders Eingängiges wie “Trash It”. Und mehr, viel mehr, nur Tolles!

Was zusammen auf einer Setlist schon mal ein übertrieben meisterhaftes Konzert ergeben würde. Doch wenn man sich jetzt noch manch alten Kracher von Off With Their Heads  dazu denkt, dann wird die Show am 18. September im Semtex, das früher mal der Menschenzoo war, noch mal einen Zacken … meisterhafter … (mf)

Kaufen? Natürlich bei den meisterhaften Punkrocker von Finestvinyl.de.

Share.

Comments are closed.