Allein mit seiner anmaßenden, markanten Attitüde braucht es eine Sekunde länger seine Musik zu greifen. Doch wer sich von diesem Ersteindruck nicht beirren lässt, den erwartet eine unverkennbare, effektvoll arrangierte Klangwelt. Expressiv. Affektiv. Imposant. Das Aufbrechen jeglicher musikalischer Grenzen und den Mut, der sich hinter jedem Song und seiner Entstehung verbirgt, wird so ausdrucksstark in seinen fulminanten Melodien umgesetzt, dass diese einen packen und auch Wochen und Monate später nicht los lassen. Lust auf eine kleine, exklusive Show, die ihr so noch nicht erlebt habt? Am 17. Oktober präsentieren wir euch feinsten Cinematic Pop in der Hebebühne. Detailverliebte Kompositionen aus Neoklassik, Elektronik und Pop, die sich nicht scheuen auf unbequemen Pfaden unterwegs zu sein.

Felix Räuber, der mittlerweile weitestgehend autark arbeitet, weiß definitiv was er will, aber auch der Ex-Polarkreis 18-Sänger bleibt nicht von der Angst verschont zu versagen und eben nicht immer zu genügen. Über 20 Jahre Musik hinterlassen ihre Spuren und leiten auch eine ganz neue Richtung ein. Nach Polarkreis 18 schaltete er einen Gang zurück. Felix Räuber suchte sowohl emotional, als auch auf seinen Reisen durch Osteuropa nach Wegen, die sich weit ab jeglichen Zentrums befanden, von dessen Eindrücken viele seiner imposanten Inszenierungen geprägt sind. Und der neue Fahrtwind steht ihm ziemlich gut. Mit seiner ganz eigensinnigen Handschrift hat er schon zwei EPs versehen. Nach seiner zweiten EP “ME” folgt nun endlich auch die Fortsetzung seiner Tour, die bei uns schon längst als Pflichttermin im Kalender fett markiert ist.

Für diesen besonderen Abend verlosen wir noch 2×2 feine Tickets für dich und deine bessere Hälfte. Folgt uns auf Instagram und schreibt uns im Anschluss eine Mail mit dem Betreff “ME” an verlosung(at)concert-news.de (Teilnahmebedingungen). Man munkelt auch die alten Hasen unter euch werden hier auf ihre Kosten kommen. (tki)

Share.

Comments are closed.