Higher Power: Digital ist besser. Nicht!

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Ok, man muss auch mal kritisch an die Sache rangehen. Anti und so, eigene Meinung, raus damit. Denn das hier: ist doch kacke. Da hauen Higher Power mit “Seamless” einen ziemlich feinen neuen Song raus. Kündigen zudem ein Album an. Und dann liest man: “27 Miles Underwater” erscheint als Stream / Download und kann jetzt vorbestellt werden, über www.higherpowerleeds.com auch als Limited Edition Vinyl.

Man kann von CDs ja halten was man möchte, von Downloads, Platten und diesen unsäglichen Streams, diesen hässlichen, ganz schlimmen Streams. Aber nur? Digital und immerhin limitiertes Vinyl? Ach komm, ach nein, Punk ist das nicht.

Higher Power sind jetzt bei Roadrunner Records unter Vertrag. Am 24. Januar 2020 kommt das neue Album “27 Miles Underwater”, produziert hat Gil Norton (Foo Fighters, Maxïmo Park, Pixies, Jimmy Eat World) – und dieser erste Song, dieses “Seamless” macht einfach mal Lust drauf. Sänger Jimmy Wizard sagt: “‘Seamless’ war einer der letzten Songs, die wir für das Album schrieben. Er kam auf derartig natürliche Weise zusammen, dass wir vom ersten Augenblick des Schreibens wussten: dies wird der erste Song, den wir veröffentlichen. Er fängt in einem kurzen, eingängigen, wuchtigen Track auf perfekte Weise all das ein, worum es beim Album geht.”

Wir sind gespannt, wir freuen uns drauf. Zumindest ein bisschen und nicht so sehr wie auf die Show: 11. November, Hafenklang. (mf)

Share.

Comments are closed.