Jahresendspurt. Ohne Rückblick. Dafür aber obendrauf Planung 2020. Was kommt, was muss, was muss wirklich verdammt noch mal und ohne Ausrede. Die Antwort ist kurz: Turbostaat. Logisch. Verdammt. Haben wir bisher nur über dieses Facebook gesagt, jetzt auch hier: Wir präsentieren euch Turbostaat am 18. und 19. Februar in der Markthalle! Muss. Man. Hin.

Wenn es so weit ist, werden die Nordlichter ihr neues Album bereits veröffentlicht haben. “Uthlande” erscheint am 17. Januar 2020 (“Uthlande”: ein alter Begriff für die Inseln, Halligen und Marschen vor dem nordfriesischen Festland). Die ersten Songs laufen zum Teil schon länger – und laufen gut. Sehr gut! “Rattenlinie Nord” machte den Anfang, war es doch auch, Zitat Turbostaat,  “das erste Lied, was wir für ‘Uthlande’ gemacht haben. Und da passt es irgendwie, dass es das erste Lied ist, was ihr von dem Album hören könnt, wenn ihr denn wollt.” “Rattenlinie Nord” läuft hier.

Es folgten das neue Video zu “Ein schönes Blau” oder auch “Hemmingstedt“, das die Band ein “balleriges Lied” nennt und dazu schrieb: “Das Ding ist das vorletzte Lied unserer kommenden Platte, aber gibt es überhaupt noch Leute, die Alben in der angedachten Reihenfolge hören? Uns wurde gesagt, das gäbe es gar nicht mehr…” Wir sagen: doch. Gibt es. Viele.

Mehr gehen hin. Zu: Turbostaat am 18. und 19. Februar in der Markthalle. Die Show am 19. Februar ist bereits ausverkauft. Tickets gibt es dafür aber gibt es im kommenden Jahr natürlich trotzdem zu gewinnen. Bei uns. (mf)

Share.

Comments are closed.