Ist das so? Na, wenn er das sagt, dann wird das schon stimmen. Schließlich sagt es Mille Petrozza, Experte, Legende, Kopf von Kreator. “Viel zu lange war europäischer und amerikanischer Metal gespalten. Nun ist die Zeit der Einheit gekommen”. Und das heißt: Kreator, Lamb Of God und Power Trip. An einem Abend. Genauer gesagt: 11. April, Sporthalle. Präsentiert von: uns.

Doch einfach so? Ist nicht die Sache der Thrash-Großmeister. Sie bringen ein Live-Album mit und geben damit einfach mal einen perfekten Vorgeschmack. Am 14. Februar 2020 erscheint “London Apocalypticon – Live At The Round House”. Noch mal Mille: “Das Konzert in London war die Krönung eines langen und epischen Tour-Zyklus. Über 150 Shows, fünf Kontinente und zahlreiche Erinnerungen. Wir sind stolz, dieses großartige Stück unserer Bandhistorie mit den Fans zu teilen.” Und als ob das nicht reicht, gibt es als Bonus und je nach Format neben dem London-Gig noch ein Konzert in Chile oder die Headliner-Show beim tschechischen “Masters Of Rock 2017”. Nett.

Mit “Satan Is Real” (aus London) und “Violent Revolution” (aus Chile) gibt es schon die ersten Kostproben zu hören und zu sehen. (mf)

Share.

Comments are closed.