Ticketverlosung: I Prevail & New Years Day

0

Zwei Shows an einem Abend. Beide spannend, beide voll, eine sogar ausverkauft. Da kreuzübern wir doch mal wieder und hauen für beide Shows Tickets raus. Sowohl für die Show von I Prevail am 1. März im Sold Out Docks als auch für New Years Day am gleichen Abend im gleichen Viertel im Bahnhof Pauli. Wir verlosen jeweils 2×2 Tickets pro Show. Schreibt uns eine Mail mit eurem kompletten Namen sowie der Band, die ihr sehen wollt, im Betreff an verlosung@concert-news.de (Teilnahmebedingungen). Morgen schon wird gelost.

Auf New Years Day freuten wir uns bereits hier, über ihr aktuelles Album “Unbreakable” mit Songs wie “Skeletons” und “Shut Up” und “Come For Me“. Das erschien im vergangenen Jahr. Jetzt gibt es genau das sowie die sechs anderen Alben der Band im limitierten Box Set “Through The Years”. Sängerin Ash Costello sagt, so steht es zum Beispiel hier, “I recorded New Years Day‘s first album, ‘My Dear’, in my friend’s bedroom closet in 2005, nearly 15 years ago. From then till now, every song recorded has been like a ripped page from that day in my personal life’s journal. It’s exciting to see it all together now, like a map of our band’s career. I hope everyone enjoys being able to own the entire journey, and I hope it inspires the listeners to never give up on their dream.”

Und dann eben auch: I Prevail.  Vor einem Jahr haben sie “Trauma” releast, die Kollegen von Metal.de sprachen hier vom “metallischen Überraschungs-Ei”, in dem Pop, Post-Hardcore, Modern Metal und Hip-Hop steckt, die Morecoreler finden, dass die Band damit “musikalisch einen Sprung nach vorne geschafft” hat und vergeben 9 von 10 Punkten, und Count Your Bruises reviewen: “Wenn jemand harte Gitarrenriffs haben möchte, kriegt er die. Rap? Kein Problem! Das übliche Geschrei? Ja, natürlich ist das noch da. Und der Gesang? So gut wie immer, wenn nicht sogar noch besser. Und Bass und Schlagzeug kommen hier auch nicht zu kurz. Egal was man sonst für Musik hört, mit „Trauma“ haben I Prevail etwas geschaffen bei dem jeder auf seine Kosten kommt.”

Share.

Comments are closed.