Man kann July Talk natürlich damit abtun, dass es sich um eine weitere kanadische Alternative-Rock-Band handele. Klingt langweilig? Wäre es auch. Hätte sich diese spezielle kanadische Alternative-Rock-Band in der Vergangenheit nicht einen sehr guten Namen als unter anderem Live-Schnapsausschank gemacht. Und wer einen Faible für ein bisschen Voyeurismus im sehr frühen Stadium mitbringt, dessen Fantasie wollen wir uns nicht ausmalen hier an dieser Stelle.

Man könnte July Talk also auch damit abtun, dass es sich um eine weitere Show-Effekte-Fetisch-Band handele. Wäre aber strunzdumm, denn egal ob „Push + Pull“, das entfernt an Garbage erinnern kann, „Picturing Love“ oder das enervierend treibende „Beck + Call“: Sängerin Leah Fay und ihr männlicher Lieblings-Gegenspieler Peter Dreimanis balancieren zwischen emotionalen Wechselbädern als spielten Temperaturen in beiden Extremen so gar keine Rolle. Und ein kleiner Fun Fact-Kalauer noch zum guten Ende. Den Juno Award haben July Talk auch schon in der Tasche. July Talk | 1. Juni | Knust (kel)

Share.

Comments are closed.