Es war Ende letzten Jahres. Lea Porcelain hauten den Song “Sink Into The Night” raus. Und das war: “Dunkler, elektronisch verfeinerter Post-Punk mit gesunder Pop-Note.” Es war (und ist) einfach eine wahnsinnig gute Nummer und wahnsinnig gut waren auch die dazu passenden Ankündigen. Ein neues Album in 2020, eine Tour ebenfalls, am 10. April stand das Uebel & Gefährlich auf dem Plan.

Nun, das Album kommt. Die Tour wurde verschoben. Logisch. Doch es gibt schon einen neuen Termin, Stand heute werden Produzent Julien Bracht und Sänger Markus Nikolaus jetzt am 5. August im Uebel & Gefährlich spielen. Das neue Album wird dann noch nicht geben, das wird wohl erst im Herbst erscheinen. Dafür gibt es schon mal einen weiteren neuen Song der wunderbaren Band Lea Porcelain.

Future Hurry Slow” heißt das gute Stück. Das tolle, wunderbare Stück Musik, das so ganz anders als der Vorgänger klingt. Und doch nicht anders. Hier läuft das Video. Dazu sagen die Berliner: “Wir brauchen alle einander, alle innerhalb ihres eigenen Orbits. Eine Person dient, eine andere konsumiert und eine weitere performt. Damit decken sie fast alle Typen unserer Gesellschaft ab. Jeder existiert in seiner eigenen Realität, aber muss sich dennoch auf den jeweils anderen verlassen können, um koexistieren zu können. Wie bei einem Puzzle werden alle Teile benötigt, um ein Ganzes zu ergeben.” Alles klar? Alle hin: Lea Porcelain am 5. August im Uebel & Gefährlich. Hier gibt es die Tickets. (mf)

Share.

Comments are closed.