Ska und Punk und was dazwischen lebt und lebt mehr denn je und ist weiterhin zum Teil ganz, ganz, ganz groß. Und zwar weiterhin dank der Bands von damals, dank der alten Säcke. Am kommenden Freitag erscheint via Fat Wreck ein großartiges neues Mini-Album der großartigen Mad Caddies, am 11. Dezember folgt auf Pure Noise Records “Silver Lining” von den nicht minder großartigen Less Than Jake.

Wir sind aus dem Häuschen, kein Witz! Und Less Than Jake-Sänger und Gitarrist Chris Demakes auch: “Wir haben ein neues Album gemacht! Unser erstes Album mit unserem neuen Schlagzeuger Matt Yonker, und es klingt großartig. Mehr Hooks, jede Menge Bläser und die bombastische, euphorische Energie, für die wir bekannt sind. Wir haben nicht versucht, das Rad neu zu erfinden, es ist zweifellos immer noch Less Than Jake. Nur ein bisschen druckvoller und in-your-face. Wir können es kaum erwarten, dass unsere Fans es hören!”

Zumindest einen Song gibt es schon jetzt: “Lie To Me“. Und ja, verdammt, geil, das ist die alte Less Than Jake-Schule, das ist 90er Skapunk, das ist große Unterhaltung. Und das wird große Unterhaltung: Am 23. Oktober 2021 präsentieren wir euch Less Than Jake im Gruenspan. Den Support machen die wunderbaren Tequila and the Sunrise Gang, die gerade ihr neues Album “Home” an den Start gebracht haben. Die Gaesteliste.de schreibt: “Ein Album voller Ska, Punk und Reggae, mit ein bisschen Pop und ein wenig mehr Politik (Sänger René: ‘Laut und aktiv sein gegen rechte Gewalt und Rassismus ist heutzutage leider wichtiger denn je. Und für uns eine absolute Selbstverständlichkeit!’). Und vor allem mit großen Hits und tollen Songs!” (mf)

Share.

Comments are closed.