Browsing: Album der Woche

Es gibt hier ein paar Lieder, die kapiere ich nicht. Ein paar wenige kommen mit Sunshine Reggae, übertriebener Poppigkeit und Elektronik. Verwirrend. Aber das Allermeiste? Meisterhaft. Am Ende ein Meisterwerk. Wieder einmal. Heute erscheint “Puro Amor” von den Broilers. “Puro Amor” von den Broilers. macht im Grunde da weiter, wo…

Wer Postrock sagt, muss auch Mogwai sagen. Ist so, wird immer so sein. Weil Postrock nicht so wäre, wären Mogwai nie gewesen. Also: Legende. Ikone. Influencer? Passt wahrscheinlich tatsächlich am Besten. Jetzt gibt es Album Nummer 10. “As The Love Continues” heißt es und es ist ein Album, das gerade…

Verrückt, wild und durchgeknallt, schräg, böse und wieder so, so, so gut! Die Viagra Boys haben ein neues Album am Start und das werden die einen kacke finden. Die anderen werden “Welfare Jazz” abfeiern. Die einen haben keine Ahnung. Die anderen haben Stil. Die Viagra Boys haben Stil. Unfasslich viel…

Reden wir über: Phil Collins und Neil Young, Elvis Presley, Elton John und Lenny Kravitz. Reden wir von: Larkin Poe. Heute erscheint “Kindred Spirits”, beheimatet auf ihrem eigenen Label Tricki-Woo Records, gefüllt mit zehn tollen (und einer weniger tollen) Coverversionen. Von The Allman Brothers oder The Moody Blues, aber eben…

Sie haben es getan. Sie haben es wirklich getan! AC/DC haben seit heute ein neues Album draußen und dieses Album: TRITT ARSCH! Es ist großartig, es ist ein Muss. Und das jetzt keiner mit “Ist doch egal, die klingen doch eh immer gleich” kommt. Denn: ist nicht. Natürlich ist “Power…

Heute erscheint das neue Album von Kylie Minogue. Disco, Digga, Album der Woche, ganz klar. Hier und jetzt schwärmen wir davon. Und wir machen das, weil wir ein absolut reines Gewissen haben. Stichwort. Wir. Wir machen jetzt nämlich (wieder) ein bisschen anders. Bisschen wie früher. Als wir damals angefangen haben,…

Mal ganz ehrlich: was erwartet man von einer Band diesen Namens? The Screenshots. Ich so: Eine klebrige Popband, die irgendwie auf Indie macht, aber das Gegenteil von Indie ist. Heißt also: keine Erwartungen, keine Hoffnungen, “2 Millionen Umsatz mit einer einfachen Idee” in den Player und Augen zu und durch.…

Schon wieder? Ja. Nur besser. Besser als “Devotale”, das erst im vergangenen Jahr erschien. Dieses Album von Krief ist noch besser. Schwieriger zwar, anstrengender, verwirrender. Aber vor allem: besser. Und genau richtig betitelt. “Chemical Trance”, das neue Album von dem Mann, der früher mal der Gitarrist von The Dears war,…

Wir so: Konzertblog. Hamburg. Bleibt so. Aber immer mal wieder gibt es das, das man eine Ausnahme nennt. Wenn es nicht anders geht, wenn wir einfach mal Bock drauf haben. Wie hier und jetzt. Denn jetzt gibt es “Das weisse Album” von Haftbefehl. DEM Haftbefehl. Sechs Jahre gab es kein…

Ganz ehrlich? Der erste Blick auf die finale Tracklist sorgte nicht unbedingt für Begeisterung. Unter anderem Philipp Poisel, Johannes Oerding, Pohlmann oder Milliarden sollten Selig-Songs spielen. “Selig macht Selig” sollte das heißen, heißt es auch und ist Teil der Feierlichkeiten zum 25. Geburtstag der Band. Auch dabei: Madsen, Niedeckens BAP,…

Stimmte damals, stimmt jetzt. “Das ist keine leichte Kost, das ist zwar manchmal butterweich, manchmal aber auch ganz schön nervig – aber immer ziemlich wundervoll. Und dabei unbeschreiblich”, schrieben wir vor drei Jahren zum Millionaire-Album “Sciencing”. Und genau das schreiben wir jetzt auch in der Rezension zum Nachfolger, den wir ebenfalls…

So muss das sein! Ende vergangenen Jahres hauten die Nova Twins mit “Vortex” und “Devil’s Face” die ersten Songs ihres “Who Are The Girls?”-Albums  raus. Und wir so hier: “Sie begeistern, was sind das für Killer-Songs! Killer-Album also? Wir sind guter Dinge.” Jetzt wissen wir: Wir hatten Recht. Heute nun erscheint “Who…

Das Album der Woche ist wieder da. Erstmals 2020, es geht weiter, es wird … Moment. Kurz von uns: Wir nehmen uns mal die Freiheit, nicht mehr jede Woche ein Album der Woche küren zu müssen. Wenn es passt: passt es. Wenn mal nicht: Punkock. Heute: passt es. Und wie!…

Die wunderbar sozialromantische Zeitschrift 11 Freunde enthält gelegentlich eine Rubrik „Spieler mit Supernamen“. Um nur einen von vielen daraus zu nennen: Jack Furzer. Wärme die zum Himmel stinkt. Dass also ausgerechnet der digitale Visionär Ben Frost auserkoren wurde, die scheisskalten „Fortitude“-Serien-Soundtrack-Formate zu produzieren, passt wie die kristallklare Luft unter den…

Wie mich dieser Bandname seit Wochen hart nervt auf diesem Facebook: The Düsseldorf Düsterboys an jeder Ecke zwischen dem digitalen Hier und Jetzt und meinetwegen Meppen oder Mönchengladbach. Das wird man wohl doch noch sagen dürfen, oder? Und dann kommen die von Staatsakt auch noch mit „Nenn mich Musik“ um…