Browsing: Album der Woche

Ja. Das Album erscheint nicht heute, es kam Ende Oktober. Aber hey, Weihnachten, Gring, Weihnachtsgeschichte, Geister. Und obendrauf geht dieses Album jetzt und ein paar Wochen, muss gehen, wird gehen. Album dieser, der letzten und der nächsten Wochen. Denn: Magne Furoholmen ist eigentlich Keyboarder, Gitarrist und Songwriter von A-ha. Genau…

Wie mich dieser Bandname seit Wochen hart nervt auf diesem Facebook: The Düsseldorf Düsterboys an jeder Ecke zwischen dem digitalen Hier und Jetzt und meinetwegen Meppen oder Mönchengladbach. Das wird man wohl doch noch sagen dürfen, oder? Und dann kommen die von Staatsakt auch noch mit „Nenn mich Musik“ um…

Die Konkurrenz hatte es in sich. Denn heute kommen unter anderem neue Alben von City And Colour, Nick Cave & The Bad Seeds oder auch Velvet Volume und Lagwagon. Doch das beste? Haben The Menzingers gemacht. Album der Woche, ganz souverän und hoch verdient. “Hello Exile” ist damit das bereits…

Sehnsuchtsvoll in Trance versetzt, mit Wut im Bauch und so irgendwie auf einem ganz neuen Level holen uns Amber Run mit ihrer neuen Platte genau dort ab, wo uns der Richtungswechsel oft schwermütig werden lässt. Hier geben Liebe und Angst sich die Hand und setzen den gewohnten Maßstab direkt mal…

Ein bisschen kurzfristig war die Entscheidung zugegeben schon. Doch heute steht der 20. September auf dem Kalenderblatt und die siebenteilige Tomte-EP „In Schwarz“ (Eigenvertrieb via Norden der Welt-Records) liegt zwischen meinen gleichwohl nervösen wie dreckigen Fingerspitzen. Wurde ja auch höchste Eisenbahn. Weil: Dennis Becker vom Bass bei Leslie Clio wegzulasern…

Ein drittes Album in fünf Jahren. Die Pixies sind längst wieder im Flow, Trennung, Trennungen und Pausen scheinen vorbei, Black und seine Bande sind … aber natürlich weiter keine normale Band. Werden sie nie mehr sein. Legende. Denn du sagst Indie? Ich sag Pixies. Ohne sie geht es nicht. Gegründet…

So langsam kommen wir uns ja selber etwas komisch vor, wenn wir immer noch euphorischer über Platten schreiben, sie immer noch hemmungsloser abfeiern, mit noch mehr Liebe beschenken. Andererseits geht es ja genau darum. Liebe. Die wurde neulich auf eine harte Probe gestellt. Auf dem Booze Cruise spielten Mobina Galore…

Schnee, überall Schnee. Neben, über und auf den Gleisen. Ein viele Tonnen schwerer Zug kommt binnen weniger Augenblicke zum Stillstand. Funken sprühen auf blankes Eis und der Kathedralengleiche Bahnhof geht als allerhöchstens fahl beleuchtet durch. Willkommen in der leicht surrealen Welt von „Lust & Learn“, dem dritten The Slow Show-Album…

Sicher, die Platten, die hier auserwählt wurden, sind in der Regel immer geil. Album der Woche  eben. Doch manchmal sind sie auch mehr. So war es letzte Woche, so ist es auch: heute. Denn heute und damit zwei Jahre nach dem Debüt – das wir übrigens ebenfalls zum Album der…

Jetzt mal direkt vorab. Wir reden hier nicht nur von einem weiteren Album der Woche. Ganz sicher nicht. Wir reden hier von einem der Alben des Jahres, von einem wahren Meisterwerk, einem Punkrock-Monster. Off With Their Heads veröffentlichen heute “Be Good”, viel Besseres gab es bisher nicht, viel Besseres wird…

Natürlich kann man sich die ganz großen Bands aus aller Welt anhören. Die progressiven, die kreativen, die fetten Namen aus Metal, Core und Prog. Bands wie Periphery oder Northlane zum Beispiel. Sollte man auch tun, weil die schon ganz schön geil sind. Aber man kann, man muss? Man sollte sich…

Du magst Volbeat nicht? Findest sie albern? Langweilig? Doof? Digga, DU bist doof. Es gibt auf YouTube ein Video von ihrer 2017er Show aus dem Telia Parken in Kopenhagen. Fast zweeinhalb Stunden euphorischster Rock N Roll, Hit auf Hymne und wieder zurück, Gäste wie Barney Greenway von Napaln Death, Danko…

Rund drei Jahre ist es jetzt her, dass Swain ihr berauschend schönes “The Long Dark Blue”-Album veröffentlichten. Und an anderer Stelle schrieb ich über die Band, die früher This Routine Is Hell hieß, und ihren neuen Sound: “Was früher wüster Hardcore war, ist heuter klassischer Indierock, ist das, was früher…

Der Typ? Die Typen? Übertrieben fleißig, übertrieben kreativ. Übertrieben klasse! An vorderster Fron Karl Brauch. Der hat mit Love A und Matches bereits zwei wunderbare und tolle Bands am Start. Und trotzdem noch mit The Dead Sound angefangen. Anfangs alleine, inzwischen ist auch Dominik Mercier dabei. Ebenfalls einer von Love…

Madonna hätte gerne dieses Album gemacht. Ganz sicher, echt wahr, ganz gleich, was man von “Madame X” hält. Bones UK haben ein wildes, schweres, verrücktes, innovatives, laszives, mitreißendes Pop-Album gemacht. Mit ganz vielen ganz tollen Madonna-Momenten. Atemberaubend. Scheiß auf alle anderen, liebe Bones UK. Gleich mal der Opener “Beautiful Is…

Der Typ? Ein Verrückter. Aber ein Künstler. Einer, der Bock hat, der will, der macht. Der einfach macht und richtig macht. Jamie Lenman. Früher war er mal der Sänger von Reuben, jetzt hat er eine dritte Solo-Platte am Start und die hält mehr, als sie bereits versprach. Und sie versprach…

Wenn man schon vorher weiß, dass es gleich geil wird. Death Cults. Vier Herren aus Brooklyn und ganz sicher keine normale Band. Schließlich sind hier Leute am Werk, die Bands wie Pilot To Gunner, I Hate Our Freedom und Milhouse in ihren Lebensläufen stehen haben. Muss gut sein, ist gut.…

Aller guten Dinge und so. Mit Geduld. Bla Bla Bla. “Patience” heißt das dritte Album von Mannequin Pussy und es ist außergewöhnlich großartig. Weil dieses Album mehr als andere Alben zu bieten hat, weil hier mehr passiert, weil hier vieles einfach besser ist, weil hier keine Sekunde nichts passiert, weil…