Browsing: Album der Woche

“Yes we” ist keine fünf Sekunden jung, da löst sich die Handbremse dieses Vehikels wie durch einen elektrischen Schlag. Mr. Overdrive und Zigtausend-Volt-Mann Aydo Abay macht darin erstmal krude (Un)Gleichungen auf (“21-21=21”), ruft einen angebrannten Toast auf das Leben aus (“Get a Life”) und erweckt Ken nach viel zu langer…

Wenn du nicht weißt, was du hören sollst – dann höre das Alkaline Trio. Das war schon immer so, das wird immer so sein. Weil – Fanbrille hin oder her – die drei Herren einfach immer gut sind und immer passen. Überall. Auch bei uns. Obwohl derzeit kein Hamburg-Termin bekannt…

Wer die Entwicklung dieser Band verfolgt hat, kann nur zu einem Schluss kommen: The Intersphere sind momentan eine der wenigen Post-Rock Bands mit Potential für die ganz dicke Nummer, die unser Ländle zu bieten hat. Die “Hesslers” sind zudem erwachsen geworden. Und das hört man mit jeder Note. Seit ihrem…

Im Grunde haben wir schon alles gesagt. Über Smoke Blow und ihr neues Wunderwerk “The Record”. Von “einer von ihnen lange nicht mehr so brutal gehörten Mixtur aus Punkrock, Metal und Rock N Roll” haben wir geschwärmt, von Krawall-Nummern gesprochen und das Ganze ein “komplettes, ein lautes “Leckt uns am…

Was heute der Kajalstift und der Scheitel sind, waren früher das Flanellhemd und die Doc Martens. Grunge regierte die Welt und Bands wie Soundgarden, Pearl Jam und natürlich Nirvana waren die größten Bands des Planeten. Wir wissen alle, wie es weiterging. Einer ballerte sich das Hirn weg, andere verschwanden in…

Winterhood kommen aus eben dem Stadtteil Hamburgs, den nach der Schanze und Altona wohl jeder selbstgerechte Eine-Nacht-Steher mal im Taxi vor Sonnenaufgang anfährt. Vor ein paar Jahren hatte man für die folgenden 2,4 bis 24 Stunden gerne Dido zur Hand. Oder andere kompatible Downbeat-Alternativen. Konsens finden zwischen Anspruch, Popkultur und…

Wenn das nicht passt über die Feiertage. Ein echter Kerl mit Händen aus Licht und offenbar auch Gold. Oder wie ist es sonst zu erklären, dass auf der dänischen Spät-2009er-Indie-Pop-Überraschung “The Looking Glass” (Crunchy Frog / Vorbestellung) gleich zehn verdammte Kurzweiler stecken? Erinnert sich übrigens noch jemand an die grandios…

Das Tagesgeschäft taumelt im Vorweihnachtsmodus. Zeit und Grund genug, einmal auf hierzulande (noch) nicht veröffentlichte Importware zu schauen. Das wohl intensivste Beispiel möglicherweise verfehlter deutscher Labelpolitik könnte 2009 auf das Konto “Sivert Høyem” gehen. Die Stimme der tragischerweise aufgelösten Madrugada, die nun im zeitlosen neuen Soloalbum “Moon Landing” anfangs fast…

“Radiola” war ihr großes Hurra in 2006, ein Schrei hinauf in den blauen Himmel. The Fine Arts Showcase aka Christian “the kleine Bruder” Kjellvander hatten ein extrovertiertes Debüt hingelegt, das Suede, The Jesus & Mary Chain und Pulp mit Phil Spector in einen Weltempfänger steckte, Verliebten das Goldene vom Himmel…

Sex mit der Ex? Hier ist der passende (nur Vinyl plus CD-) Soundtrack dazu. Kinderzimmer Productions machen Ende 2007 Schluss mit der Karrierefreundin und gehen danach am 28. April 2008 noch ein letztes Mal miteinander ins Bett auf die Bühne. Im ehrwürdigen Dortmunder Konzerthaus findet der zusehends feuchte schweißtriefende Traum…

Das Haus Silbersackstraße 17 birgt im zweiten Stock ein WG-Zimmer nach hinten hinaus. Der Blick fällt auf einen kleinen Innenhof, verwitterte Fensterbänke und Taubenscheisse. Über die Dächer hinweg dringt nachts Lärm vom nahen Albers-Platz und unten im Erdgeschoss kocht ein Chinese. So hat es der Rezensent noch bis ins Jahr…

Wir haben uns schon an dieser Stelle auf diese Band gefreut. Auf Elyjah. Auf ihre Show am 14. Dezember in der Astra Stube und auch auf ihr Album „Planet, Planet“. Genau heute ist es soweit. Die drei Berliner veröffentlichen via Klimbim Records ihr Debüt und das ist ein verdammt noch…

Eine Frau, ein Mann, eine Platte – ein mächtiges Beast! Sängerin Betty Bonifassi und Produzent Jean-Phi Goncalves spielen nicht nur am 1. Dezember im Knust, sondern veröffentlichen auch exakt heute ihr unglaublich starkes Debüt. Das heißt wie sie und klingt wie kaum etwas anderes. Wie eine wirre Kreuzung aus Grace…