Browsing: Astra-Stube

Zweite Chance gesucht weil im Frühjahr verpasst? Hier bitte: 206 am 15. Juni im Rahmen des Seaside Club in der Astra Stube. Die werden derweil schon von der Musikerpolizei ermahnt, weil diese Kings of Leon neuerdings zu ihren Facebook-Bekannten gehören aber… hier mal halblang. Denn der Punkt geht ohnehin klar…

Inspiration waren britische DIY-Bands, Talking Heads, Sonic Youth und Prince. Die Rede ist von der Post-Punk-Band Electricity In Our Homes. Das sind zwei Jungs und ein Mädchen, die seit Mai 2007 gemeinsame Shows spielen. In dieser Zeit veröffentlichte die Band mehrere Singles auf verschiedenen Labels, die inzwischen größtenteils vergriffen sind. Wer…

Ganz andere Töne nun gleich hinterher: 206 präsentierten wir vor nicht so langer Zeit und wiederholen diese gute Sache nur zu gerne. Was haben diese Jungs in der Zwischenzeit Autobahnkilometer gefressen, die “Republik der Heiserkeit” auf eigene Weise entdeckt und Eindrücke gesammelt. Am 15. Juni in der Astra Stube (im…

Hat irgendwie auch nicht jeder kapiert, dass Kate Mosh nicht mehr sind. Ist aber doch schon was her seit der Auflösung. Die Zukunft hat im März bereits das Album “Fuck The Universe And Say Yeah!” veröffentlicht, pendelt laut Visions-Magazin vollends korrekt zwischen den Welten Wissenschaft und Kunst, Indie und Mathrock, ist bei Nois-O-Lution…

Wir haben diese tolle Band hier angepriesen und auch den Support Modulok bejubelt. Was fehlt also noch? Genau: Euer freier Eintritt zum Konzert am 20. Mai in der Astra Stube beim Seaside Club (der ersten von drei Warm-Up-Parties vor dem Festival): verlosung(at)concert-news.de | Betreff: “Jets Jetzt!”. (kel)

Den Schlagzeuger in der Küche versteckt, der Rest der Band tummelt sich auf dem Balkon. Modulok sind da 2007 schon flexibel genug, Hürden zu meistern. Und als Geschlecht “(Plural) männlich” anzugeben (!) zeugt doch von ähnlichem Testosterongehalt, wie ihn die gleichnamige He-Man-Figur dort mitbringt. Doch wir driften ähnlich ab, wie es…

Alptraum letzte Nacht. Kurswechsel: Wir machen jetzt die Bands nur noch madig, erzählen von faden Konzerten und miesen Auftritten. Dazu dann die schlimmsten Termine des Monats als Präsentation. Hm. Aber braucht kein Mensch wirklich diese Band hier? Im Gegenteil. So bleibt das einzig unterirdische Tun der belgischen The Van Jets…

Vorhin lag hier auf dem Tisch das Album einer Songwriterin, die unter Wölfen aufgewachsen sein will. Amber Rubarth (12. Mai | Astrastube) dagegen griff in ihrer Vergangenheit auch schon mal zur Kettensäge. Zur wohlfeilen Herstellung von Holz-Skulpturen. Sie erleben also was, die neuen Liedermacherinnen der 2010er-Jahre. Doch keine Spur von Gewalt…

Es sind Festivals und Veranstaltungen wie diese, die man einfach mal klasse finden muss. Nicht unbedingt, weil man so großer Fan der Musik oder der aufspielenden Bands ist. Sondern weil sie mit Liebe entstanden sein müssen. Mit Leidenschaft, mit Lust auf die Sache. Ladies And Gentleman, das Droneburg Festival.

Der Name erinnert natürlich an die abendfüllenden Filme um verschneite Flughäfen, verkrachte Rollbahnexistenzen und die Rettung in letzter Minute. Francis International Airport machen aber nun gar nicht auf dicke Leinwand, sondern geben Indie-Pop in ihrer Heimat Österreich seit 2004 eine tragende Fläche. Weil der aber auch mal gerne durch die Wolkenschicht…

Es findet ein Konzert statt und da ist kaum etwas, was über die Band neues zu berichten wäre? Ungewöhnlich eigentlich. Im Falle Klez.e aber ist das halt mal so. Und vielleicht daher einfach guter Grund, das drei Jahre junge Album “Vom Feuer der Gaben” samt seinen eigenen “Variationen” (2010) erneut…

Es scheint hier nichts Besonderes zu sehen zu geben. Die Wild Moccasins (17. März, Astra Stube) finden sich in Texas zusammen, geben nicht einmal der versteckten Sünde in ihrem Namen einen Sinn, sagen “das klingt einfach nur alles toll zusammen” und bringen auch ansonsten wenig wirklich fundierte Banderfahrungen mit.

Schon wieder dieser Name: xrfaRflight – was das alles bedeutet (oder auch nicht) haben sie uns ja bereits kürzlich hier erzählt. Am 20. März (nein, wir schreiben jetzt nicht “setzen sie zur Landung an”) treten die drei Hamburger, zusammen mit der Emmy Moll-Sängerin aka Binoculers, in der Astra Stube auf.…

Es geht wild her auf dem Cover-Artwork von “Under the Spell of the Cyclops’ View”. Und klingt ebenso nach rauem Dickicht, wie es der etwas sperrige Name ja schon andeutet. Sixties, Psychedelia, abseits jeder Tempoautomatik und von Zeit zu Zeit dann doch wieder zum liebhaben harmonisch. xrfaRflighT aus Hamburg wagen…

Acadian Post um genau zu sein. In unserer schieren Unfehlbarkeit sind zwar die fantastischen New Idea Society selbstredend nicht untergegangen. Wohl aber ihr lokaler Support, der den 21. Februar in der Astra-Stube eröffnen wird. Americana, Herrschaften auf Wegen durch Ländereien, der eine oder andere Streicher mäandert dazu, Tasten schweben durch die…

Ach, das ist fett. Das ist anders, das ist geil. Hoch/Tief sind da. Früher nannten sie sich Boiler oder Cargo City, heute sind die drei Schwaben mit neuem Namen bei Arctic Rodeo unter Vertrag, veröffentlichen am 25. Februar ihr neues Album – und das haut um. Was für eine Wucht,…

Ein Astronaut auf gottverlassener Mission. Bodenstationen schon lange aus Mangel an Etat aufgegeben, jeder Klang unter dem instabilen Gesang von scheinbar mindestens einem vollzähligen Orchester in schwereloser Eigenregie erzeugt. Das alles klingt eigentlich zu verdächtig nach Konstantin Gropper, Samstags-Feuilleton und Perfektionismus in jeder Ecke des Vakuums. Bis ein nur zu…

Dank Kashmir wissen wir: Dänemark kann Musik. Unterstützung erhält diese Behauptung von dem Erstling der Striving Vines. Gegründet erst vor zwei Jahren, klingt der Sound der Dänen ziemlich groß und stützt sich voll und ganz auf die auffallende Stimme des Sängers. Vergleiche mit Muse oder Keane sind häufig zu lesen…