Browsing: Molotow

Veranstaltungen im Molotow

Die sogenannten Support-Acts bedürfen auch selbst der Unterstützung. Besonders wenn es dabei um solch hoffnungsvolle Bands wie Modulok geht. Im letzten Jahr veröffentlichten sie ihr Debüt “terrified of heights”. Dabei machen sie einen eher unerschrockenen Eindruck. Immerhin sorgen die vier Indie-Emo-Rocker nun schon seit 1998 in und um Hamburg konstant…

Wer heute abend an der Abendkasse sein Ticket für Jamie T kaufen will, sollte seinen Plan dringend ändern. Das Konzert ist so gut wie sold out. Also jetzt noch schnell eines der allerletzten Tickets sichern! Und wenn wir sagen JETZT, dann meinen wir JETZT ;-) Nach der überwältigenden Presse wird das…

Das könnte man meinen, sind die Blood Red Shoes. Die Band ist ein Duo, bei dem die Frau in die Saiten greift und der Mann die Trommel-Sticks wirbelt. Eben genau andersrum. Und Samstag sind sie in Hamburg…

Was man auch liest, auf wen man auch hört: The Blood Arm werden überall als das nächste große Ding angekündigt und wenn das sogar die Jungs von Franz Ferdinand behaupten, muss ja auch was dran sein. Es ist also zu vermuten, dass die Kalifornier schon bald in den Hallen dieser…

Als Kind flogen ihm einmal im Jahr die Tennisbälle der Weltelite um die Ohren. Jedenfalls wurde regelmässig ganz in der Nähe seines Geburtshauses in Wimbledon um die begehrteste Trophäe in dieser Sportart gekämpft. Und 1985, als uns Bobele das Traditions-Turnier zum ersten Male gewann, war Jamie T(reays) noch nicht einmal…

Eine Clubbühne im Club, klingt gut! Motorbooty wird lebendig. Heute geht’s los. Bevor DJ Mario & Co. am Teller drehen, gibt es einen echten Live-Leckerbissen. The Wombats aus Liverpool, benannt nach den putzigen australischen Beutelsäugern, werden als die neuen Blur gehandelt und haben mit “Moving To New York” einen astreinen…

Er gehörte zu den Gründungsmitgliedern der Sex Pistols, die drei Hits “Anarchy in the U.K.”, “Pretty Vacant” und “God Save the Queen” stammen aus seiner Feder und – er mag die Beatles. Letzteres wurde fälschlicherweise immer wieder als Grund für den Rauswurf bzw. die Trennung angegeben. Glen Matlock wurde abgefunden,…

Der Dirty Dancing Club (DDC) feiert heute abend im Molotow seine Premiere, bei der es mit den schwedischen Bondage Fairies kurz nach Mitternacht im Rahmen der Party auch noch einen Live-Leckerbissen zu erleben gibt. Der DDC soll von nun an monatlich für Stimmung sorgen und die Lücke zwischen Indie und Punk schließen.…

Meint die Konzertagentur von Tex Perkins & Tim Rogers. Die beiden australischen Musiker werden sich morgen (9. August) im gern erwähnten Schaufenster von Michelle Records warm spielen. Soweit der “Geheimtipp”. Später am Abend dann der Auftritt von TnT im Molotow mit Frehn Hawel, Sänger und Gitarrist von Tigerbeat, im Vorprogramm. (dis)

So langsam kommt wieder Schwung in die Konzert-Szene! Nach Gossip (wir berichteten), kommt mit Wolfmother eine Band ins Molotow, die zurzeit massiv für Aufregung sorgt. Das blutjunge australische Trio hat in den US-Charts bereits reichlich gepunktet und macht sich nun auf, Duftmarken in Europa zu setzen. Und wir kauen es mal…

Gossip. Einfach Gossip. Keine “The”-Band, auch wenn sie so angekündigt werden. Und gleich und gleich gesellt sich ja bekanntermassen gern. So tourte man bereits mit den Whites Stripes, Yeah Yeah Yeahs, Le Tigre, Sonic Youth etc. und brachte so einige Dancefloors zum kochen. Das Trio um die in allen Belangen…

Das eben noch so großzügig angekündigte Konzert der Towers of London im Molotow heute abend fällt aus. Wer also im Terminstress und gerade am Hetzen ist, um rechtzeitig da zu sein, kann nun erstmal wieder einen Gang zurückschalten. Sobald wir nähere Infos haben, werden wir sie an dieser Stelle verkünden.…

Sie sind wild und ungestühm und haben eine Vorliebe für voluminöse Spray-Frisuren, Spandex-Hosen und schmierige Bühnenoutfits der Marke “selbstbemalt”. Zwischen Glam und Punk ist das Debütalbum “Blood, Sweat & Towers” der Towers of London anzusiedeln. Die Band sagt von sich selbst, dass ihre Wurzeln in der britischen Punkszene liegen – ihre Vorbilder…

Das skandierte zumindest das britische Hype-Magazin “NME”. Fakt ist: Dungen gelang auf ziemlich einmalige Weise der internationale Durchbruch. Und das, obwohl auf Schwedisch gesungen wird. Man versteht kein Wort und ist trotzdem hin- und hergerissen vom psychedelic folk-rock der Multi-Instrumentalisten. Dungen spielen am 27. Mai 2006 im Molotow. Karten gibt’s ab sofort…

“Towers of London spit attitude. They hit the stage like Motley Crue mashed up with the Sex Pistols. They play short-sharp-shocking songs and then fuckoff.” Warum große Worte? Hingehen. Im Molotow am 29. Mai 2006