Browsing: Bahnhof Pauli

Was’n das für’n Name wurde schon in der Definition von Fett gefragt. Blut, mein Freund, Blut, ist heute die Antwort. Heißt aber BLVTH und ist gerade: in vieler Munde. Hype und so, hyper Scheiß, früher fett, heute auch, aber anders. Die Faken: BLVTH heißt eigentlich Patrick Denis Kowalewski und ist eigentlich…

So viele Zeilen kann man gar nicht zitieren, wie man zitieren möchte. Weekend haut in seinem neuen Song “Geh weg” einfach zu viel raus. Von “Du bist ein besorgniserregter Drunter-Kommentar-Rassist, der zwar sagt, dass er kein Nazi ist, aber selbstverständlich Nazi ist” über “Du bist ein politisches Lied von Kollegah (Geh…

Ja, war ruhig hier. Sehr. Aber wird nie ganz ruhig werden. Weil alles dann doch zu geil. Ist. Die Musik, die Shows, die Clubs, die Leute. Die Zukunft. Irgendwann. Und jetzt. Seit ein paar Tagen draußen: “Better Days”. Von Tim Vantol. Und ja, eben und oben hätten wir das verwursten…

Geht’s raus und spielt’s Musik. Dachten sich die Zwillinge Shears und spielten. Spielten, spielten, spielten. Das Ergebnis: “Kiss My Super Bowl”, das neue Killer-Album von The Garden. Erst am 13. März ist es via Epitaph erschienen, die JustOneLiner nannten es schlicht: Holy Shit! Scheiße viel ist tatsächlich drauf. Elf Songs…

Zwei Shows an einem Abend. Beide spannend, beide voll, eine sogar ausverkauft. Da kreuzübern wir doch mal wieder und hauen für beide Shows Tickets raus. Sowohl für die Show von I Prevail am 1. März im Sold Out Docks als auch für New Years Day am gleichen Abend im gleichen…

Gerade erst und genauer gesagt hier sprachen wir über das neue Album von Turnover. Das jetzt nicht mehr ganz neu ist, aber dafür umso besser. Schöner. Viel schöner! Wir so: Immer noch gechillt, immer noch Indie, Emo, Pop, aber plötzlich, wirklich, endlich, sind Lieder wie “Still In Motion” und “Much After…

Oink. Oink. Wie viele Phrasenschweine könnten sich wohl sättigen lassen, wenn in diesen Tagen von  Poliça die schöne Rede ist. Von „When We Stay Alive“ und vom zähen Weg der Künstlerin zurück in eine Art neue Normalität, die es ihr wieder erlaubt auf den Bühnen zu stehen. So ein Sturz…

Es war 2017. Turnover veröffentlichten “Good Nature” und an anderer Stelle nannte ich es “ein chilliges, verspieltes, sanftes Album, aber leider auch ein überwiegend langweiliges.” Auch stand da zu lesen: “Turnover dudeln sich durch wässrigen Indie-Pop mit Emo-Momenten und Shoegaze-Versuchen, durch einfach mal belanglose Musik, die spätestens nach drei, vier…

Okay, bisschen plump heute über eine Band zu reden, die New Years Day heißt. Aber andersrum: morgen wäre noch plumper. Also: ab dafür. Und obendrauf macht die Band einfach tierisch viel Spaß. Im April erschien das Album “Unbreakable” mit Songs wie “Skeletons” und “Shut Up” und “Come For Me”. Kurz…

Zwei Tage, zwei Shows. Eine ausverkauft, eine fast, beide: ein Muss. Am 7. Dezember zerlegen Talco die Große Freiheit 36, einen Tag später kommt Döll in den Bahnhof Pauli. Wir präsentieren beide Shows und hauen mal ein paar Tickets raus. Wer nicht gewinnt schaut unbedingt hier oder hier. Talco. Die…

Gerade erst haben sie das wunderbare “Nothing Left To Love”-Album veröffentlicht. Jetzt kommen Counterparts damit auch auf Tour. Na ja, jetzt ist Februar 2020. Aber weil Vorfreude ja … also freuen wir uns vor. “Nothing Left To Love”, produziert von Will Putney (Every Time I Die, The Acacia Strain), ist…