Neulich auf der J.B.O. Killertour:

Am Dienstag den 13. Dezember wurde eine ganz ordentliche Menge Fans in der Großen Freiheit 36 gekillert und das war mal wieder ebenso großartig wie pink. Auch wenn manche eher blau waren. Aber genau so muss das sein auf einem J.B.O.-Konzert: Bier, Metal, Blödsinn und jede Menge Stimmung. Egal ob man Metallica schon beim Muttermilch saugen gehört hat oder von Haus aus eher auf Schlager gebürstet ist, diese Jungs treffen eines Jeden Nerv.

Selbst, wenn man weder mit Metal, noch mit Klamauk was anfangen kann. So wie meine Begleitung, für die das ganze als Probetraining begann und satte zwei Stunden (!) später mit der Vollmitgliedschaft endete. Lasst mich den Abend resümieren mit den Worten, die ein Japaner sagt, wenn er sich am Telefon meldet: Moshi Moshi. (ds)

Foto: Heiko Sehrsam [PFN]

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.