Steile These: Ohne Deltron 3030 hätte es die Gorillaz nicht gegeben. Nicht nur dass Deltron-Mastermind Dan the Automator als Producer ganz maßgeblich am ersten Album von Damon Albarn und Jamie Hewletts Cartoon-Band mitgewirkt hat. Auch die Mischung von Comicbuch-Ästhetik, einer eigenwilligen Science-Fiction-Welt, alternativen Hip-Hop-Beats und zahlreichen Gaststars, die er mit seinen Kollaborateuren Del the Funky Homosapien und Kid Koala für ihr 2000 erschienenes Debütalbum zusammenstellte, fand sich im folgenden Jahr angereichert von Albarns begnadetem Songwriting und Weltmusik-Einflüssen auf dem ersten Gorillaz-Album wieder.

Del war es dann auch, der auf den Hitsingles Clint Eastwood und Rock the House seinen wortgewandten Rap zum Besten gab. Kein Wunder also, dass Damon Albarn nicht nur auf dem Debüt von Deltron 3030 bereits als Gast mit an Bord war, sondern auch bei der Rückkehr der legendäre Alt-Hip-Hop-Supergroup mit The Event II letztes Jahr wieder seinen Teil beitrug.

Warum wir euch das alles erzählen? Na, damit die Gewinner unserer Verlosung von 2×2 Gästelisteplätzen (Mail mit Betreff “Sunshine in a Bag” an verlosung(at)concert-news.de, Teilnahmebedingungen hier) für Deltron 3030 am 26.11. im Uebel & Gefährlich, sich auch schon mal ordentlich auf Clint Eastwood freuen! Und jetzt alle: “I ain’t happy, I’m feeling glad…” (cp)

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.