Vierkanttretlager melden sich zurück! Nein, es handelt sich hierbei nicht um einen Fahrrad-Shop in deiner Nachbarschaft. Deinen Platten musst du selbst reparieren. Es gibt keine Indie-Rock-Band, die so norddeutsch ist, wie Vierkanttretlager. Mit einem Schifferklavier und Gast-Auftritten eines Shanty Chors bringen die Jungs aus Husum selbst den abgehärtetsten Seebären zum schmunzeln.

Mit ihrem Debüt-Album „Die Natur greift an“ eroberten Vierkanttretlager 2011 die Herzen der deutschen Indie-Gemeinde und tourten, was das Zeug hielt. Im April erscheint mit „Krieg & Krieg“ der Nachfolger und die gleichnamige erste Single-Auskopplung lässt vermuten, dass es auf diesem Album um einiges rasanter zugehen wird.

Die Galleonsfigur der Band sind die Texte. Geprägt von Fernweh, Melancholie und Dorf-Alltag hangeln sie sich durch die einzelnen Stücke, wie kleine Kurzgeschichten, über einen Streit auf der Windpark Einweihungsfeier, verblasste Erinnerungen der eigenen Jugend und Aufbruchsstimmung.

Auf ihren Konzerten spannen Vierkanttretlager einen eleganten Bogen zwischen krachendem Indie-Rock und Stücken zum mitschunkeln. Wer sich von den Live-Qualitäten der Jungs überzeugen möchte, dem legen wir das Konzert am 17. Mai im Molotow ans Herz. (hw)

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.