Ticket-Hotline: 040-343044 (Theaterkasse Schumacher)

SUCHE  

3 Fragen an: K.I.Z.

KIZ2015_1Die Grenzen verschmelzen, Neues entsteht, Außergewöhnliches passiert. Denn das ist doch kein Deutschrap mehr, was Bands wie die Antilopen Gang oder K.I.Z. machen. Das ist Arschtritt und der neue Punkrock, das ist Unterhaltung und das ist radikal. Politisch, böse, Boom Boom Boom. Und obendrauf ist das Ganze unglaublich erfolgreich.

Das neue K.I.Z.-Album „Hurra die Welt geht unter“ stieg direkt auf Platz 1 ein, ihr von concert-news.de präsentiertes Konzert am 21. November wurde schon nach kurzer Zeit vom Docks in die Sporthalle verlegt und gerade erst brachten sie die Meuten beim Rock am Ring oder dem Hurricane zum Springen. Alle lieben K.I.Z. und wir auch. Wir haben Maxim drei Fragen gestellt.

KIZ2015_2Neonschwarz, Antilopen Gang, K.I.Z. – ist deutscher Rap gerade so politisch wie lange nicht mehr oder haben die Leute nur einfach grad mehr Bock auf Rap mit Köpfchen als noch vor ein paar Jahren?

Rap war immer politisch. Es wurden Bonzen beleidigt, sich von den Illuminati distanziert, gleichgeschlechtliche Liebe verflucht, Rassismus angeprangert und noch 21 andere Dinge. Jetzt gibt es Botschaften, denen ein Feuilletonist grob zustimmen kann, da sie sein Moralempfinden irgendwie bestätigen.

Hurricane, Rock Am Ring, Highfield, Chiemsee, Rock N Heim – keine Angst, den Leuten auf den Geist zu gehen?

Das ist nur das Vorspiel. Richtig gefickt und anschließend gekuschelt wird auf unserer Tour, wo wir viel intimer mit dem Fan sein können.

Wenn ihr für euer nächstes Album einen Wunsch frei hättet – welcher wäre das?

Das geht dich einen Scheißdreck an.

Interview: Mathias Frank
Das komplette Interview gibt es bei www.gaesteliste.de

 


Einen Kommentar schreiben