Bart, Brille, Borko – er ist nicht zu übersehen, läuft einem in der Hauptstadt Islands ständig über den Weg, wenn man sich in dessen Musikszene bewegt. So konnte man Borko bereits mit Rúnk, FM Belfast, múm und Seabear auch hierzulande auf der Bühne erleben.

Seit November 2012 geistert er auf seinem neuesten Album “Born To Be Free” (Morr/Indigo) nun auch durch die Boxen, auf dem es mal hymnisch wie im Titelsong, mal komplex aber vor allem immer irgendwie beschwingt zugeht. Nicht aufdringlich, ein bisschen verschroben, aber absolut sympathisch haucht er seine Songs durch seinen Bart.

Borko gehört nicht zu den tieftraurigen Troubadouren aus dem hohen Norden, sondern lässt seinen Charme spielen oder auch mal einen dreckigen Witz los. Und sich selbst nimmt er dabei auch mal gern aufs Korn. Irgendwie typisch isländisch. So ein bisschen witzelnde Gelassenheit kann man sich am 28. April im Hafenklang bei ihm abschauen. Zu gewinnen gibts auch 2×2 Tickets. Einfach mit Betreff “Born To Be Borko” an verlosung(at)concert-news.de schreiben. (Teilnahmebedingungen hier, Tickets sonst noch da). (ms)

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.