Hey, bald ist Hurricane! Und wie so häufig verstecken sich die Highlights im Detail. Mitten am Tag, in Konkurrenz zu anderen, zu doofen Zeiten. So ein Highlight: Apologies, I Have None.

Die Briten spielen am Festival-Freitag um 17.15 Uhr. Parallel zu Chuck Ragan und den Subways. Man könnte es suboptimal nennen … Im Gegensatz zu dieser Band und dem, was sie macht. Denn was sie macht ist außergewöhnlich.

Vor gar nicht langer Zeit kürten wir ihr Album “London” zum Album der Woche. Vor noch kürzerer Zeit spielten die Briten mit La Dispute und Brody Dalle das Pirate Satelite Festival. Und jetzt sind sie wieder da und dieses Mal ist ihre neue EP “Black Everything” auch veröffentlicht.

Das vier Stücke umfassende Ding erschien am 9. Mai via Uncle M und auch wenn es anders als “London” klang und auch wenn man die Zweistimmigkeit nach der Trennung vom zweiten Sänger Dan Bond ein bisschen vermisst – besitzen muss man die EP. Und gucken muss man auch die Band. Sorry, Chuck. (mf)

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.