Donnerstag, Mai 6

Low Roar

0

cn_praesentiert21Deutliche Aussprache ist eventuell von Nöten, wenn auch die Freunde von dieser viel zu wenig beachteten Band erfahren sollen. Low Roar, ansässig in Island, Reykjavik kommen nämlich in unsere Stadt. Am Samstag, den 24. Oktober in den Nochtspeicher.

Ehemals schon indieesk unterwegs mit den Audrye Sessions aus Oakland, zog Ryan J. Karazija vor fünf Jahren nach Island. Das erste bandbetitelte Album nahm er nahezu alleine im dunklen nordischen Winter auf. Die Stimmung wirkt trotz erspürbarer Kälte und Einsamkeit dann fast beunruhigend einhüllend. Mal klingt es im Hintergrund wie ein heimeliges Klicken des Diaprojektors, dann dauert es ewig bis die Stimme einsetzt. Dreamcore vielleicht, oder elektronisches Songwriting, was die Band, inzwischen ein Trio, miteinander vollbringt.

Das aktuelle Album “0” bietet Streicher und hübsch-düstere Traumlandschaften mit poetischen Texten. Wir präsentieren das Konzert und verraten bald mehr dazu. Einen Vorgeschmack der bitteren Süße, bietet das folgende Video. (tk)

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.