kensingtonEs gibt Bands, an die man sich gerne erinnert … “Weißt du noch, diese Band, die vor Revolverheld auf der Trabrennbahn gespielt hat?” Wer unserem Tipp im letzten Jahr gefolgt ist, legte damit die Grundlage für den ersten Kontakt mit Kensington. Dieser Tage höre ich mich durch das dritte Album der Niederländer und es erstellt sich augenblicklich die erste Verbindung. Die Stimme von Eloi Youssef lässt nichts anderes als die Erinnerung an die Kings Of Leon zu. Das ist ein Ritterschlag, ja und er ist berechtigt. “Rivals”, so heißt der Silberling, kann aber viel mehr und mehr als eine grobe Vorstellung sollte die Erwähnung der Truppe um Caleb Followill gar nicht liefern.

Angefangen mit “Streets” (ein Gute-Laune-Garant, diesen Song findet ihr auch noch mal unten zum reinhören), wird es exotisch in “Done With It”, gefolgt vom mächtigen “All For Nothing” … , so könnte es für jeden der grandiosen Songs ein paar passende Worte geben, aber wieso nicht selbst vom Rest überzeugen? Denn so wie wir halten es Kensington nicht mit Langatmigkeit, nein, sie sprechen mit ihrer starken Rock-Musik klar für sich.

Das überzeugt in den Niederlanden so sehr, dass sie es schaffen, den Ziggo Dome in Amsterdam an gleich drei Abenden hintereinander auszuverkaufen! Der Ziggo Dome ist in etwa mit der Größe der Barclaycard Arena zu vergleichen, daher nun angeschnallt. Denn Kensington werden Deutschland in ganz kleinem Rahmen bespielen und in Hamburg wird es der Mojo Club sein! Wir präsentieren also voller Freude am 14. Februar 2017 das Konzert der vier Herren im Mojo. Denn, es gibt Bands, an die man sich gerne erinnert, immer und immer wieder. (rb)

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.