Brothers Of Santa Claus HamburgReden wir nicht über den Namen. Reden wir über die Musik. Diese durchaus schöne Musik der Brothers Of Santa Claus. Am 7. April veröffentlichten die Freiburger ihr neues Album “Not OK” und auf dem gibt es reichlich feinen Indie-Pop zu genießen. Überwiegend sachte, ruhig, genüsslich, entspannt. Bisschen chillen, bisschen Synthie dazu und ein bisschen anders als der Vorgänger. Aber nicht zu sehr. Behauptet die Band.

Es ist deutlich komplexer und eigenwilliger als das erste Album, aber man kann den gemeinsamen Ursprung trotzdem gut heraushören

“Hold My Head” kommt mit ein bisschen Rock N Roll dazwischen, “Stay Way” sogar mit ein bisschen mehr, der Rest pendelt zwischen Brit und Pop, Indie und Folk, Singer/Songwriter und Kamin. “How Does It Feel” gefällt dabei besonders, auch “Julika” mit Jack Johnson-Momenten, das reduzierte “No One Ever Noticed” und die erste Single “Figure It Out“:

Am 19. Mai präsentieren wir euch Brothers Of Santa Claus im Kleinen Donner. (mf)

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.