Sie selbst sind ganz begeistert, posten auf Facebook: “‘Alone In A Room’ is one of our favourite songs we’ve ever written … and the long awaited prequel to “Into the Fire”! The story continues ladies and gentlemen, thank you all so much for helping our new album continue to grow into what we feel is our most exciting and daring record to date!Hier läuft das Video.

Und wir sind auch ganz begeistert, dauert es doch nicht mehr lange, bis Asking Alexandria am 26. Juni ihre exklusive Clubshow in der Markthalle spielen (sonst sind sie diesen Sommer nur bei Rock Am Ring und Rock Im Park sowie auf dem Vainstream zu sehen). Siehe auch hier.

Und sei bitte pünktlich. Dann siehst du viel. Die Vorbands Bury Tommorow, Blessthefall und Any Given Day machen das Ganze fast zum eigenen Festival. Mit dem Highlight: Blessthefall. Weil deren aktuelles Album “Hard Feelings” ein ebensolches ist. Ein Highlight. Der Kollege von gaesteliste.de schreibt zum Beispiel:

Metalcore. Post-Hardcore. Screamo. Scheißegal. Blessthefall veröffentlichen mit “Hard Feelings” das nächste großartige neue Album. Denn wie schon auf “Hollow Bodies” stimmt die Mischung aus hart und weich, aus geschrien, gegrunzt und gesungen, aus Metal und Core und Emo und Pop und erneut wird das volle Brett Eingängig- und Erhabenheit aufgefahren, fabrizieren die von Fearless zu bei Rise Records gewechselten Scottsdaler große Kunst. Zehn Songs sind auf dem Album und einer ist euphorischer als der andere, jeder ist aufregend und mitreißend und jeder zeigt, wie viel Bock die Band auf dieses Album hatte. Keine Filler, keine Pause, Blessthefall toben sich aus, toben sich durch wundervolle Lieder, toben sich durch ein gnadenlos gutes Album.”

PS: Die Show ist ausverkauft.

Share.

Comments are closed.