Ticket-Hotline: 040-343044 (Theaterkasse Schumacher)

SUCHE  

I’m so Fucked Up

Sicher ist, dass es ein Abriss werden wird. Gespannt darf man sein, wie Fucked Up die neuen Songs von “Dose Your Dreams” auf die Bühne bringen. Diese Brocken, diese Hardcore-Monster, die so viel mehr sind. Die zeigen, was Hardcore alles sein kann, was geht, was vielleicht auch mal muss. Denn immer nur Sick Of It All? Jeden Tag Agnostic Front? Okay, hätte Charme … aber nicht mit Fucked Up!

Die Kanadier, seit schon satten 18 Jahren am Start und damit offiziell volljährig, wollen und können und machen mehr. So etwas wie Progcore vielleicht. Auf “Dose Your Dreams” spielen sie mit Jazz und Beats, mit Bläsern, Pop und Psychedelic, mit Indie und J Mascis, der bei “Came Down Wrong“ mitsingt. Bei “Joy Stops Time” macht Miya Folick mit, beim dreampoppigen (!) “How To Die Happy” Alice Hansen. Und immer wieder ist es dann doch: Hardcore. Nur eben anders. Wie “Normal People” und “Accelerate” und “Raise Your Voice Joyce” und … I’m so Fucked Up!

Noch gibt’s Tickets für die Show von Fucked Up am 30. Januar im Molotow zu kaufen. Und bald bei uns zu gewinnen. Für den Abriss. Und ein bisschen mehr … (mf)