Es ist fast ein bisschen schade, dass so viel nebenbei passiert bzw. passiert ist. Denn eigentlich wäre das Album der – oder von? – Pictures komplett ausreichend. “Hysteria” heißt das gute Stück, das seit wenigen Tagen draußen und das ziemlich sehr schön geworden ist. Indie spielen die Herren, Popmusik, man darf es auch ohne schlechtes Gewissen Britpop nennen, die Band nennt es Alternative Rock. Stimmt alles. Hier laufen die Videos zu den tollen Liedern “Love’s A Shooting Gun” und “Roll Up“.

Aber. Es gibt eben das Drumherum. Angefangen bei Union Youth, bei denen die halbe Pictures-Besetzung einst spielte. Dann die überstandene Heroinabhängigkeit von Sänger Maze und schließlich gibt es mit “Könige der Welt” auch noch einen Kinofilm über die Band (Trailer gucken!). Und, ja, auch dazu haben wir bei Maze mal nachgefragt.

Was war eure Motivation, „Könige der Welt“ zu machen bzw. machen zu lassen?
Wir wurden gefragt, ob wir Lust hätten, an einem Film über unsere Band mitzuarbeiten. Die Motivation dafür war, dass wir dann einen eigenen Film haben. Das meine persönliche Geschichte dann zum Mittelpunkt des Films wurde, war so nicht geplant. Wir hatten uns das eher so Rockstar mäßig vorgestellt.

Wie nah seid ihr euch außerhalb der Band und welche Rolle nimmt die Band in eurem Leben ein?
Das ist unterschiedlich und hängt davon ab was wir grad machen. Das letzte Jahr haben wir “Hysteria” aufgenommen, da waren wir alle sehr mit der Musik beschäftigt. Wir wohnen in verschiedenen Städten, Nur Ole und ich sind in Berlin und wir sehen uns oft. Ich fänds cool, wenn wir alle in derselben Stadt wären. Wir sind Freunde.

Am 29. März spielt ihr im Molotow. Welche sind eure 5 liebsten Tourbus-Platten?
Lemonheads: “Car Button “Cloth
Harry Nilsson: “Nilsson Schmilsson”
Dilly Dally: “Sore”
The Jesus & Mary Chain: “Stoned And Dethroned”
Neil Young: “Harvest”

Share.

Comments are closed.