In der Kürze und so. Dachten sich die Bouncing Souls und hauten gestern ihre neue EP “Crucial Moments” raus. Eine wahnsinnig gute EP mit sechs tollen neuen Songs. Klassischer Souls-Style, herrlich schnell wie “4th Avenue” und hymnisch wie “Crucial Moments“, pop-punkig wie “Favorite Everything” und midtempoesk wie “New New”, entspannt wie “Home” – und nostalgisch wie “1989”.

Rechne, rechne, 1989, 30 Jahre her, vor 30 Jahren gründeten sich die Bouncing Souls in New Jersey. Und haben es bis heute nicht bereut … Sänger Greg Attonito sagt: “Ich könnte mir nicht vorstellen, wie mein Leben hätte schöner verlaufen sollen. Wir haben Freundschaften mit Menschen geschlossen, von denen du als 17-jähriger Teenager aus New Jersey in den 80ern nicht zu träumen gewagt hättest. Ich bin so dankbar, dass ich diese Reise machen und so viel lernen durfte.”

Und die Reise geht weiter, die Bouncing Souls sind in Feierlaune und touren zu ihrem Geburtstag rund um die Welt. Am 29. Oktober erreichen sie Hamburg und spielen in der Markthalle. Sicher ist, dass das ziemlich super wird, sicher ist, dass wir da alle hingehen. Müssen. Unsicher ist, wer den Support macht. In den USA eröffnen mal Off With Their Heads, mal Skinny Lister, immer The Bronx , große Namen also, starke Bands. Das lässt auf ein ähnliches Kaliber auch bei uns hoffen … (mf)

 

Share.

Comments are closed.