Ob Christian Kjellvander oder Fireside, ob Tiger Lou, Kristofer Aström oder Refused, ob die unterschätzten J Church oder Starmarket – das schwedische Startracks-Label hat in den vergangenen Jahren manch Fußabdruck hinterlassen.

Gegründet wurde das Label vor 25 Jahren. Labelgründer Fredrik Holmgren erinnert sich: “Mid 80’s to 93 I ran the label CBR (Chickenbrain Records) and mailorder, selling tons of imported hardcore music and clothing to Umeå. That’s how I got in contact with the explosive scene up there and decided to drop the label, mailorder and record store and start a new label with the intention of signing some of the bands in that Umeå HC scene, first off Refused. First release being the epic “Pump the Brakes” single in January 1994, 25 years ago.”

Das muss, das wird natürlich gefeiert. Und nach Events in der Heimat nun auch in Hamburg. Am 13. Dezember treten im großen Molotow sowie in der Skybar Tiger LouKristofer Åström (mit Band), Pablo MatisseBedroom Eyes und Vasas flora och fauna auf.

Tickets gibt es ab heute zu kaufen, präsentiert wird die Sause von uns. Zur Einstimmung gibt’s vom Label eine feine YouTube-Playlist. Lohnt sich! (mf)

Share.

Comments are closed.