kettcar – Der Clooney Effekt. Geschrieben von TrenT Topmöller (Findus)

Das mittlerweile vierte Studioalbum der Hamburger hört auf den Namen „Zwischen den Runden“, klingt aber gar nicht so. Eher wie angekommen. Ich muss schon sagen dass ich gespannt war, als ich das Album bekam. Gespannt, weil ich kettcar mag, zwischendurch aber nicht so sehr mochte. Um das vorweg zu nehmen – ich bin nicht (wieder) enttäuscht worden. Ganz im Gegenteil. Es ist so, als würde man einen alten Anzug aus dem Kleiderschrank kramen, und merken dass er noch immer ganz hervorragend sitzt. Gut steht Kettcar dieser alte Anzug. Schön sehen sie aus, adrett.

kettcar erfinden weder das Rad neu, noch sind sie das fresheste was Deutschlands Gitarrenmusikszene zu bieten hat. Ich hoffe das erwartet auch niemand. Aber gerade das steht ihnen gut. Was hier so rüberkommen könnte als hätte die Platte Tendenzen langweilig zu werden soll als eine gebrochene Lanze für die ernsthafte und in sich ruhende Produktion verstanden werden. In meinem Empfinden wurde die Experimentierfreudigkeit eher in der Instrumentierung als im Songwriting ausgelebt. Streicher, gerade so schön, dass sie nicht wehtun, Kontrabass und verspielte Klavierpassagen machen die Platte abwechslungsreich und für den Hörer interessant.

Es klingt alles ein bisschen internationaler, weiter. Mehr Kanada – weniger Hambúrgo. Auch textlich ist Wiebusch den Weg gegangen, den ich mir gewünscht habe. Geile Typen mögen es für zu sentimental, vielleicht auch schnulzig halten. Ich nicht. Ich mag das, und ich will das erste mal seit „48 Stunden“ wieder mit kettcar auf den Ohren durch die Nacht fahren. Es gibt auf „Zwischen den Runden“ Perlen, aber irgendwie ist das Album in seiner Gesamtheit der „Hit“. Ich könnte zwei drei Anspieltips geben, will ich aber nicht. Unterm Strich ein starkes Album, das sich jeder anhören sollte der kettcar mag.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit, TrenT Topmöller (Findus)

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.