Pop, Rap, Pop, Marsch-, Blas- & WeltJazz und Pop treffen sich in der “Pop Collection” (VÖ war 18. Oktober) von Kadebostany. Und nur weil das vielleicht manchmal so klingt wie  in einem ganz unerforschten Paralleluniversum, ist das noch lange kein Grund, das Thema nicht durchzutanzen. Mysteriös ist das derweil schon alles. Und so richtig viel zu erfahren über die Wahlberliner, die selbstredend nicht aus einem Land namens Kadesbostan stammen, wie uns Quellen weismachen wollen, ist auch nicht.

Auf der Fusion spielten sie, erinnern sehr vage an Dillon (manchmal), transportieren agil den hauchdünn verlegten Folk, wenn überhaupt, diffus glänzend umschmeichelt. “Walking With A Ghost”, die erste Singleauskopplung, macht  den Weg frei für Ohrwürmer wie “Jolan”, als wären wir ihnen im Dunkel der Achtziger schon hilflos und trunken entgegen gelaufen. Aber diese spannende “Pop Collection” bleibt zeitlos schön hängen. Wir verschenken Zutritt zum Konzert am 8. Dezember im Uebel & Gefährlich: verlosung(at)concert-news.de | Betreff: “Befreit Kadebostan!”. Teilnahmebedingungen hier. (kel)

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.