Ehrlich mal? Lieder wie “The Anthem“, “Lifestyles Of The Rich & Famous” oder auch “I Just Wanna Live” waren und sind einfach mal überragend gute Lieder. Sicher, der nerdige Singer/Songwriter-Fan, der Indie-Fanatiker, die engstirnigen Underground-Häschen sehen das anders. Sollen sie doch. Wir feiern weiter: Good Charlotte. Pop und manchmal Punk, Kindermucke mit Stil, mit Klasse, mit Können.

Sehr wahrscheinlich feiern wir auch das neue Album der Band ab. Aus Prinzip natürlich und vielleicht auch aus Überzeugung. Das wird sich zeigen, da warten wir noch mal ab. Am 14. September erscheint “Generation RX”, die ersten beiden veröffentlichten Songs sind … nicht so gut wie die oben genannten. Nicht mal nah dran. Leider. Fuck! Hier laufen “Shadowboxer” und “Actual Pain“. Aber was nicht ist und warum denn nicht? Also Jungs, macht keinen Scheiß. Und wenn doch … gehen wir trotzdem hin, wenn Good Charlotte am 16. Februar 2019 in der Sporthalle spielen. Wegen “The Anthem” und so, “Lifestyles Of The Rich & Famous” und “I Just Wanna Live” … (mf)

Share.

Comments are closed.