Achtung. Vorsicht! Oh nein? Heißt es doch über das neue Album von Fatherson: “Das dritte Album der Schotten ist ihr mit Abstand ernsthaftestes und wirft den bisherigen der Sound zu weiten Teilen über Bord.” Ernsthaft? Etwa: erwachsen? Wohl nicht. Denn: “Wir haben immer gemerkt, dass wir auf dem richtigen Weg waren, wenn wir beim Spielen das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekommen haben”, erinnert sich die Band

“Sum Of All Your Parts” wird dieses dritte Album von Fatherson heißen, das am 14. September erscheint und textlich mehr auf den Punkt gehen soll. Sänger und Gitarrist Ross Leighton sagt: “Ich habe mich dieses Mal getraut, lyrisch spezifischer zu sein. Ich habe in der Entstehung viel Frank Ocean gehört, und vor allem auf seine Texte geachtet. Er ist sehr direkt in dem was er singt, und dabei doch immer mehrdeutig. Das hat mich inspiriert, denn er vermeidet Verallgemeinerungen, sondern sagt dir ‚So fühle ich das, und das kannst du verstehen oder eben nicht’.”

Aufgenommen wurde mit Claudius Mittendorfer (Arctic Monkeys, Panic! At The Disco, Interpol, Weezer), mit “Making Waves” und ganz frisch auch “Charm School” gibt’s erste Eindrücke. Das volle Programm im Herbst. Am 20. Oktober präsentieren wir euch Fatherson in der Molotow Sky Bar. (mf)

Share.

Comments are closed.