“Ganz-Große-Mädchen-Post-Punk” nannte es der Kollege [kel], als er vor nun auch schon einiger Zeit von Gurr schwärmte. Hier. 2017 war das, ein Jahr zuvor erschien “In My Head”, das Debüt von  Andreya Casablanca und Laura Lee, und eigentlich sollte schon “am nächsten Gurr-Album geklöppelt” werden. Nun, irgendwie, aber, vielleicht dann doch nicht. So ganz.

Jetzt aber kommt zumindest schon mal eine neue EP. “She Says” wird sie heißen und am 5. April erscheinen. So klingt der Titeltrack. Und so “Fake News”. Beide: stark. Sehr, kein Aber, kein Vielleicht.

Ebenso sicher: gehen damit auf Tour und feiern den Start der Reise bei uns. Am 3. April – und damit vor dem Release der EP! – präsentieren wir euch Gurr im Hafenklang. Und das wird dann: Will be great, will be cuddly, will be sweaty. Sagen sie. Glauben wir. Ohne Wenn. Ohne Aber. (mf)

 

Share.

Comments are closed.