Wir haben es bisher noch gar nicht kommentiert, aber das soll schnell nachgeholt sein: Tocotronic spielen im Sommer im Stadtpark und fröhnen als Begründer der Hamburger Schule ihren frühen Zeiten in unserer schönen Stadt! Das bedeutet alle geliebten alten Alben, unverwässert durch die neueren Werke ab 2004 – die sogannten Berliner Jahre. In Anbetracht des großartigen letzten Albums “Die Unendlichkeit” ist aber natürlich auch die Berlin-Trilogie bis zur Gegenwart ein Auswärtsspiel wert und zwar am 29. August 2020 in Potsdam (Kombi-Tickets für beide Shows sind ebenfalls verfügbar).

Am 5. September 2020 dann also in Hamburg – zwar nicht den Anfängen getreu in der Roten Flora, aber dafür im schönen (und größeren) Stadtpark (im September ist es gegen 22 Uhr vielleicht auch schon ein bisschen dunkel…). Ein geheimes Rahmenprogramm ist noch dazu angekündigt. Als wenn das nötig wäre bei dem Versprechen von ganz viel Nostalgie, alten Hits und weniger bekannten Liedern der frühen Zeit von “Digital ist besser” über “KOOK” bis “Tocotronic”. “Freiburg” muss wohl dabei sein, “Let There Be Rock” und “This Boy is Tocotronic” und natürlich “Hi Freaks“, um nur die vielleicht naheliegensten Hits der Hamburger Jahre zu nennen. Ja, das ist jetzt!

Was sollen wir noch weiter dazu sagen? Denn so jung kommen wir nicht mehr zusammen – die Idee ist definitiv gut und wir sind bereit! Ach so: Wir präsentieren die Feier von Tocotronic und Tickets gibt’s auch noch. Zum Beispiel bei der Theaterkasse Schumacher und bald auch bei uns. Zu gewinnen! (eh)

Share.

Comments are closed.