Einfach mal hinsetzen. Alleine. Und genießen. Wir empfehlen: das neue Album von My Ugly Clementine. “Vitamin C” heißt es, letzten Freitag ist es erschienen. Ziemlich klasse ist. Sehr schön, sehr beruhigend, aber sehr gar nicht langweilig. Eher so: sehr clever, sehr berührend, sehr interessant. Nicht anstrengend.

Die Band kommt aus Wien und manch einer, der weiß, wer da alles mitmacht, der spricht von so etwas wie einer Allstar-Band. Auch wenn niemand von Wanda mit am Start ist … sondern: My Ugly Clementine sind Sophie Lindinger (Leyya), Mira Lu Kovacs (5K HD, Schmieds Puls), Kathrin Kolleritsch (KEROSIN95) und Nastasja Ronck (Lucid Kid). Gemeinsam macht man erst seit vergangenem Jahr Musik, wobei Lindinger der Kopf des Ganzen ist. Alle dagegen singen auf dem Album.

Runde zehn Songs sind auf diesem Album, sie alle sind im weitesten Sinne Indie – manchmal Rock, manchmal Pop, niemals Wanda. International you day, um einfach mal … wir schweifen ab. Aber: das hier ist weltweit beheimatete Musik mit internationaler Inspiration, ist mal fast schon alternativ-rockig mit Grrrl-Momenten (“Playground“), an anderer Stelle lupenreiner, einfach herrlicher Pop mit – Moment! – Cyndi Lauper-Momenten. Richtig klasse kommt auch das so lässige-slackerig-schöne “The Good The Bad The Ugly“, ganz anders und doch schon fast typisch nach My Ugly Clementine klingt “Who“.

Ursprünglich sollten My Ugly Clementine am 14. April im UWE spielen. Spielen sie natürlich nicht, die Show wurde VERSCHOBEN. Und NICHT ABGESAGT. Nun kommen sie am 28. September 7. Dezember 2021 ins UWE.  Ehemals: kukuun. Wir: freuen uns drauf! (mf)

Share.

Comments are closed.