Ticket-Hotline: 040-343044 (Theaterkasse Schumacher)

SUCHE  

Archiv der Kategorie 'Albumreview'

Unmöglich: Nisse trifft Bill Kaulitz

Samstag, den 3. November 2018

„Unmöglich“. Wer sich diesem Hamburger annimmt, muss schon starke Nerven haben. So schnell wie „Ciao“ die ersten Töne erklingen lässt, stoppt „Ciao“ auch wieder. Eigenwillig tanzt die neue Platte aus der Reihe. Ganz im Sinne ihrer Zweideutigkeit. Erst beim zweiten Anlauf, der die Aggressivität im Bauch mit sich bringt, trifft Nisse genau diesen sensiblen Fleck. Im Vergleich zu dem […]

Leoniden. Again.

Donnerstag, den 25. Oktober 2018

Einmal werden wir noch wach … dann gibt’s „Again„, das neue Ding von Leoniden. Das tolle Ding, das Pflichtding, das wundervolle neue Album. Dieses bunte Album, vielfältig und spannend, voller Indie, Dance und Pop, voller Liebe und … Leoniden. Ein typisches Album? Kann man das sagen, wenn eine Band erst zwei am Start hat? Machen […]

Album der Woche: Odeville

Freitag, den 19. Oktober 2018

Zur gestrigen Releaseparty gab es nicht nur Schnaps und viel Liebe, auch eine feine Schweiß-Flatdrate und Thekengesang waren in der Astra Stube Ehrensache. Was Platten angeht, habe ich die Erwartungshaltung an diese Jungs schon vor Jahren eingestellt. Warum? Nicht einmal das Amen in der Kirche ist so sicher, wie die Gewissheit, dass Odeville eine richtig geile […]

The Politics Of Dancing

Donnerstag, den 18. Oktober 2018

Vorweg: „Broken Politics“ klingt nicht annähernd nach „Broken Politics“ auf dem neuen Album von Neneh Cherry (das Album erscheint morgen). Zumindest klingt es nicht annähernd so, wie die Zielvorstellung im Kurzschluss lauten könnte: Zersetzt, in Splittern, gebrochen, aus der Spur, hektisch, unstrukturiert, am Ende einfach kaputt oder gar zerstört. Neneh Cherry hat sich für eine andere Taktik […]

Album der Woche: KLAN

Freitag, den 12. Oktober 2018

Moin lieber Enthusiasmus, bitte krieg dich nie mehr ein. Wir sagen: „Ja! Ja! Ja!“ zu diesem Debüt, mit dem wir direkt amtlich vor den Altar treten würden. Also: „Wann hast du Zeit?“. Unperfekt unbequem statt elende Massenpsychologie. Schon einleitend stellt „Die Wahl“ klar: Jeder darf Zuschauer von Gut und Schlecht sein, aber keiner muss sich dieser […]

You make life worth living

Donnerstag, den 4. Oktober 2018

Wirklich? Ich? Verzaubert lasse ich mich durch das erste Stück auf Dogviolet tragen. Auf ihrem Debütalbum schafft es Laurel in eine Pop Lounge einzuladen, in der man meint, einige der Anwesenden schon einmal gehört zu haben. Etwas Lana Del Rey, verträumte, wehmütige Popsongs (das ist hier keine Anklage), diese werden zu sehnsüchtigen Liebesbekundungen. So zieht […]

German Angst

Mittwoch, den 3. Oktober 2018

Sie haben Ihr Ziel erreicht? Ziel: Adam Angst? Zumindest erstmal. Denn er hat’s getan. Nach EINEM Album mit Escapado und EINEM Album mit Frau Potz, hat Felix Schönfuss jetzt ein ZWEITES Album mit Adam Angst gemacht. Ja. Neintology kam letzten Freitag. Und ist gut. Sehr gut? Ja. Nein. Kein vielleicht. Texte gegen Nazis, Alltagsrassismus, die neue Scheiße hier […]

Das Gegenteil von öde

Sonntag, den 30. September 2018

Akustik-Punk? Gähn. Öde. Weg damit. Weg damit? Nicht in diesem Fall. Bloß nicht, echt nicht, „American Reckoning“ von  Anti-Flag ist wahnsinnig gut. „American Reckoning“ besteht aus Songs von „American Spring“ (einst unser Album der Woche) und „American Fall“ (ebenso einst unser Album der Woche), hier eben akustisch eingespielt. Und verdammt, das klingt nicht öde, das ist […]

Experiment? Gelungen.

Montag, den 17. September 2018

Es hat sich was getan bei Slothrust. Auf ihrem vierten Album, das vergangenen Freitag erschien. Über „The Pact“ sagt Sängerin Leah Wellbaum im Interview mit gaesteliste.de nämlich: „In der Vergangenheit ging es uns darum, im Studio ein möglichst gutes Foto dessen aufzunehmen, wie wir live klingen. Wir sind dabei stets so vorgegangen, dass wir – als […]

Emotionale Moleküle

Sonntag, den 9. September 2018

Folk-Pop Liebhaber waren vielleicht etwas skeptisch ob der Ankündigung, das dieses Album elektronischer und (fast) rein englisch sein wird. Tatsächliche Fans aber, können die Tiefe und das Können der Wahlberlinerin aus der Schweiz, weiterhin erkennen und lieben. Sophie Hunger hat nach einer dreijährigen Pause, vor wenigen Tagen ein neues Album veröffentlicht: „Molecules„. Diese kleinen Teilchen, die […]

Future. Ist jetzt.

Mittwoch, den 16. Mai 2018

Lass mal tanzen. Ich will Pizza? Nein. Delikatessen. Kein Scheiß, lieber Kunst. Moonbootica. Die Gourmet-Beat-Bastler DJ Oliver Kowalski (hier: KoweSix) und Tobi Tobsen von Fünf Sterne Deluxe (hier: Tobitob) haben ein neues Album. „Future“. „Future“ ist das fünfte Album der Band. Und man muss kein Elektroniker sein, um sich dieses gute Stück gut anzuhören zu können. […]

Retrospektive: Heute ist sein Gestern

Sonntag, den 29. April 2018

Ein Toast Hawaii und dazu eine KiBa bitte! So in etwa ist auch seine Musik in die Jahre gekommen. Nur der Kultstatus fehlt. Man muss stark sein, um diese Reise in die Vergangenheit mitzugehen. Sicherlich ist Chaos eine der sinnstiftensten Fundamente, aus dem gerade in der Musik Großes entsteht. Umso reizvoller wirkt der Titel der […]

Back From Hell

Freitag, den 13. April 2018

Schon im Mai vergangenen Jahres spielten sie im Knust. Damals mit alten Sachen. Auch gut. Ja. Das nächste mal aber kommen die Satanic Surfers mit einem neuen Album im Gepäck. Am 4. November präsentieren wir sie euch im Knust – heute erscheint ihr neues Album „Back From Hell“. Irgendwie passend, waren die Schweden doch länger nicht mehr im […]

Altes Mädchen

Mittwoch, den 11. April 2018

Zuerst mal: Dankenswerterweise wird hier „runter zum Fluss“ nicht auf irgendwas mit „weitergehen muss“ gereimt. Was gleichwohl nicht bedeutet, dass sich die knackapfelreifen Staring Girl aus Hamburg und Kiel der Zukunft gegenüber abgewandt zeigen würden. Ach, ein bisschen skeptisch vielleicht mitunter. Doch auch mit geschärftem Besteckkasten ausgestattet. Wie gut. Zweitens: „In einem Bild“ wäre unser […]

Ein Königreich für genialen Metal: Avatar

Sonntag, den 25. März 2018

Wenn eine einzige Band ein Dutzend Stilistiken aus dem Metal- und Rock-Repertoire zusammenführt, dann wird es entweder anstrengend, oder unglaublich cool. Bei Avatar ist letzteres der Fall. Diese fünf Schweden in Pomp und Facepaint klingen mit keinem Song gleich und sprechen zu jenen Untertanen, die es lieben, über den Tellerrand zu blicken und sich überraschen […]

Blickdichte

Mittwoch, den 14. März 2018

Wie viele Station 17-Alben sind seit 1990 eigentlich schon ins Land gegangen? Das könnte man nachschlagen oder auch lassen. Denn Station 17-Langspieler fühlten sich eh immer nach mehr als nur einem Durchlauf an. Kein „das Album muss wachsen“, ist ja eh totaler Bullshit, das muss gar nix. Nein, vielmehr 1 Füllhorn an Impressionen aus diffusen […]

Achterbahn oder gleich Looping?

Mittwoch, den 7. März 2018

Manch einer scheut die aufregende Höhe, „Down & Up“ aber bedient sich dieser Fazination des Perspektivenwechsels und verpackt blutjungen Gitarren-Groovepop in 16 Tracks. Auf seinem Debütalbum schöpft  Tim Kamrad all seine Facetten aus und kredenzt eine recht starke Platte. Der Sound klingt äußerst international und präzise durchdacht, auch wenn er über seine Vorabsingle „Words 4 U“ genau das […]

WhatsApp, Ikea und abseits des Idealgewichts

Sonntag, den 4. März 2018

Die ersten Töne erinnern stimmlich wage an Philipp Poisel. Benoby pfeift allerdings auf den klassischen roten Faden, das immer wiederkehrende Leid, stattdessen vereint er die vier Elemente und packt noch eines zusätzlich drauf. Und das hört man auf seinem Debütalbum. Eine regelrechte Achterbahn der Genres, nicht zuletzt durch seine stetigen Kämpfe. „Es hatte alles seinen […]