Da ist er wieder. Und wie. Dave Hause war eben erst mit Joey Cape im Molotow, jetzt kommt er mit den Bouncing Souls (29. August, Knust). Und mit The Gaslight Anthem und den Blood Red Shoes (1. November, Sporthalle).

Vorstellen müssen wir den Kerl nicht mehr, haben wir hier gemacht. Was wir aber sagen müssen, wollen und können: der Mann von The Loved Ones veröffentlicht die Tage einige 7″-Singles. Wäre schon spannend. Noch spannender wird es, dass jede Single auf einem anderen Label erscheint und es jeweils auch Coverversionen von auf den jeweiligen Labels beheimateter Künstler gibt. “Ghosts on the Boardwalk” von den Bouncing Souls auf der Chunksaah-Single zum Beispiel. “First Will and Testament” von Strike Anywhere auf der Bridge Nine-Single oder Songs von Jets To Brazil und The Promise Ring auf der Jade Tree Single. Wo es die gibt? Vielleicht ja auf den Shows. Also mal schön Geld einstecken … (mf)

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.