Where do you go to disappear?“ lautet der Titel des neuen Albums von Tina Dico und sofort stellt sich der Zuhörer selbst die Frage: „Ja wohin geh ich eigentlich, wenn ich mal raus muss?“ Ihr Heimatland Dänemark hat die Sängerin mittlerweile verlassen. Sie lebt und arbeitet zusammen mit Helgi Jonsson in Island. Das Ergebnis sind nahezu symbiotisch wirkende Duette wie „No time to sleep“ , dass allerdings nicht auf ihrer neuen Platte zu finden ist.

Stattdessen lotet Tina Dico die Orte aus, die anzustreben sind, wenn im Leben gerade alles irgendwie nicht passt oder der Kopf einfach einmal eine Pause braucht. So wirkt die erste Single „Moon to let“  mit den Tiefen Klavierakkorden auch eher düster und nachdenklich: „Pack your bag, let’s go. Won’t let any other bad people know. All them take more than they give every day. Let them stay, when we move into space.” Wie auf den Vorgängeralben der Dänin dominieren auch auf “Where do you go to disappear?” die nachdenklichen Klänge von Dicos Akustikgitarre und ihrer charakteristischen Stimme die ausreicht, um ihren Texten den entsprechenden Ausdruck zu verleihen (wie bei „The Other Side“  zum Beispiel).

Trotzdem hat sie auf dem neuen Album auch mit Pop- und Elektroelementen gespielt, die bei Liedern wie „We’re All Experts“ oder „True North“ die Suche nach den Orten zum Verschwinden unterstreichen und den Zuhörer beim ersten Hören der Platte überraschen werden. Wie die meisten Skandinavier verliert sich Tina Dico allerdings nicht in ihren düsteren Gedanken, sondern betont mit Songs wie „You Wanna Teach Me To Dance“  ebenso die fröhlichen Seiten des Lebens und schließlich ist, gerade für Musiker, die Musik ja auch ein Ort, um einmal kurz „Play“ zu drücken und abzutauchen.

Wer Tina Dico live sehen möchte, bekommt hierzu am 5. Oktober 2012 ab 20:00 Uhr in der Laeiszhalle Hamburg die Gelegenheit. Tickets gibt es in allen bekannten Onlineshops und Vorverkaufsstellen. (mes)

Share.

Leave A Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.